Motoren Technik – Beispiele von 1900 bis 1915

Werbung

Es ist ein Glücksfall wirklich alten Automobilen unter die Motorhaube zu schauen und die damals verbaute Technik zu begutachten. Was hat sich die Technik geändert im Verlauf von mehr als 125 Jahren Herstellung von Automobilen!

Armaturen Messing Ära und was unter der Motorhaube zu sehen ist
Armaturen Messing Ära und was unter der Motorhaube zu sehen ist

Diese Epoche wurde Messing Ära genannt, da die Automobile meist mattgolden glänzende Kühler und Gaslampen aus Messing besaßen. Die damaligen Automobilen hatten noch keine elektrischen Anlasser, waren mit Karbidlampen, nicht synchronisierten Getrieben, offenen Kühlsystemen, Magnetzündungen, manuell zu betätigenden Benzinpumpen, Keilriemen aus Leder und meist ohne schützendes Verdeck ausgestattet.

Aufgenommen wurden die Fotos bei der Vorbereitung und Fahrt zur Kronprinz Wilhelm Rasanz.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Honda N600 Restauration Was den wenigsten bekannt ist, dass Honda seit mehr als 50 Jahre seine Fahrzeuge in Deutschland verkauft. Begonnen hat es mit dem Honda 360, dann Hond...
BMW 2002 in seiner schönsten Form Die Entwicklung der 02-Baureihe erfolgte auf Initiative des damaligen Vertriebsvorstandes Paul G. Hahnemann. Das brachte ihm prompt den Spitznamen „Ni...
Berlin-Rom-Wagen von Autorennfahrer Otto... Der am 31. Juli 1907 im Zillertal geborene Otto Mathé war ein österreichischer Unternehmer und Autorennfahrer. Otto Mathé wuchs in Innsbruck auf. Bere...
Kennen Sie den Reliant Scimitar? Reliant war ein mittelenglischer Hersteller. Der Name dürfte den meisten nicht bekannt sein. Das Reliant Werk stand in Tamworth. Auf der Insel kannte ...
Werbung

 

Werbung