Erinnerungen an Tatra Automobile

Werbung

Tatra gehört zu den Marken, die heute eher Erinnerungen und historische Gegebenheiten, wie Rennerfolge (Targa Florio, Ecce Homo) hervorrufen. Die Personenwagen-Produktion begann 1897, somit ist Tatra einer der ältesten Autohersteller der Welt und endete ziemlich unrühmlich nach 1994.

Legendäre Typen sind wegen ihrer Robustheit die T 11, 12 und 57. Eine Sensation wurde 1934 die Präsentation des T 77. Ein „Auto wie aus anderer Welt“ schrieben die Zeitungen. Der aerodynamische T 87, der wegen seines damals unerreicht niedrigen Luftwiderstandes um 0,3 cW und der Entdeckungsreisen um die ganze Welt, berühmt wurde. Er ist heute sehr gesucht!

Tatra 603 V8 Motor luftgekühlt
Tatra 603 V8 Motor luftgekühlt

Hans Ledwinkas geniale luftgekühlte Motor-Konstruktionen wurden kopiert, zum Beispiel von Porsche und Volkswagen. In vielen Ländern wurden Automobile mit Lizenz produziert und unter verschiedenen Namen wie Stoewer, Austro-Tatra und vielen Anderen gebaut.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Modelle T 600 und T 603 ebenfalls aerodynamisch gestaltet. Diese und weitere Typen wurden überwiegend für die Regierung deren Ministerien gebaut, allerdings bis zum Schluss immer weniger.

Lastwagen von Tatra haben an den anspruchvollen Baustellen der ganzen Welt zuverlässig gedient, insbesondere der T 111, ein 12 Zylinder mit Luftkühlung. Tatra-Trucks, der Lastwagen-Hersteller im historischen Koprivnice, ist heute wieder im Aufwind. Er stellt hauptsächlich Spezialfahrzeuge in kleineren Serien her.

Die Fotogalerie zeigt einige Fahrzeuge bei einem Treffen in der Schweiz:

Tatras und ein Amerikaner
Albany
Schweizer Militärvelo
Douglas Motorrad
Ford T von 1911
Skoda Octavia
Stoewer Greif
Stoewer Greif
Tatra 52 Limousine mit viel Platz
Tatra Tatraplan
Tatra 600 Tatraplan
Tatra 602
Tatra 603
Tatra 603 Motor linke Seite
Tatra 603 Motor rechte Seite

Hinweis: Bei Berührung eines Fotos mit dem Mauszeiger (PC) oder Finger (Smartphone, Tablet) wird der automatische Wechsel zum nächsten Foto unterbrochen und die Beschreibung (Text) angezeigt.

Text und Fotos: Dr. Georg W. Pollak, sc., Zürich

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Werbung
Werbung