Artikelformat

Automuseum Melle

Untergebracht ist das Museum in einem 1879 von Wilhelm Melchersmann erbauten Gebäude, das im laufe der Jahre mehrmals erweitert wurde. Im Jahr 1967 wurde es von einem Osnabrücker Möbelhersteller übernommen, aber es stand bereits 1982 wieder leer. 1998 zog dann das Automuseum ein und 2008 wurde die Museumsfläche um neue Ausstellungsräume mit Büro und Verwaltung erweitert. Alle Arbeiten werden ehrenamtlich ausgeführt. In wechselnder Zusammensetzung werden etwa 200 Fahrzeuge und Automobilia aller Epochen ausgestellt. Das Automuseum Melle macht nicht viel Öffentlichkeitsarbeit und um so neugieriger war für den Autor ein Besuch in Melle bei Osnabrück.

Automuseum Melle Eingang zum Ho

Automuseum Melle Eingang zum Ho

Die nachfolgende Fotogalerie zeigt Fahrzeuge um die Monatswende April / Mai 2016. Die Fahrzeuge waren alle in einem guten äußerlichen Zustand, betriebsfähig und mit ausführlicher Beschriftung präsentiert. Durch die wechselnden Ausstellungen findet man bei jedem wiederholten Besuch andere Fahrzeuge vor!

 

Ein Interview mit Heiner Rössler finden Sie hier:


© Videoquelle YouTube und Urheberrecht: Heiner Rössler / oldtimer-veranstaltung.de

Weitere Informationen finden sich im Beitrag und Video Steam Cars in Aktion.

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen