Artikelformat

Der Zuverlässige der Alt-Opel IG

Werbung

Der Zuverlässige Alt-Opel Heft 230 Nr. 2/2015

Der Zuverlässige Alt-Opel Heft 230 Nr. 2/2015
© Fotoquelle und Bildrechte: Alt-Opel IG von 1972 e.V.

Das Magazin der Alt-Opel IG von 1972 e.V. erscheint bereits im 44. Jahrgang und Heft 230 ist die Nr. 2/2015. Das Magazin mit 68 Seiten wird auch an Nichtmitglieder zum Preis von 5 € verkauft. Die Auflage beträgt 2.200 Exemplare pro Auflage und erscheint sechsmal im Jahr. Die Kleinanzeigen sind auch für Nichtmitglieder kostenlos. Gesuche sind allerdings den Mitgliedern vorbehalten.

Im Vierfarbdruck hergestellt, informiert das Magazin auf 67 Seiten die Liebhaber historischer Opel aller Modelle und Typen. Es beinhaltet eine bunte Mischung aus Club Interna, Reportagen, Technik, Berichten von Opel Veranstaltungen, Historie und Anzeigen zur Finanzierung. Der Inhalt bietet fĂĽr jeden an Opel-Automobilen Interessiertem genĂĽgend Lesestoff.

Sehr ausfĂĽhrlich wird im vorliegenden Heft der Kadett E GSi Rallye 4×4 beschrieben und der Artikel ist mit vielen Fotos illustriert. Viele bunte Fotos zeigen noch heute Alt-Opel auf Kuba. Wie sind die wohl auf die Insel in der Karibik gekommen und am Leben erhalten worden?

Anmerkung der Redaktion: Opel hatte ein Montagewerk auf Kuba. Dazu hat Stefan Heins zeitgenössische Fotos aufgetrieben, ist sich noch unsicher, ob es sich wirklich um eine Opel-Tochter gehandelt hat oder um ein GM-Werk, das auch Opel montiert hat. Auf Kuba zusammengebaut worden sind Ponton-Rekord und Rekord P1.

Interessant ist auch der Bericht „Neulich auf der Zulassungsstelle …“ und der Wirrwarr bei der Übertragung von Daten aus alten Kfz.-Papieren in den aktuellen Fahrzeugbrief und die vielen Fehler, die dabei von der Zulassungsstelle gemacht wurden. aber auch etwas Positives wird berichtet, denn die bundesweite Kennzeichenmitnahme vom ehemaligen Wohnort nach Berlin funktionierte.

In der Schweiz wurde ein ziemlich rostfreier Opel Diplomat B nach langer Abstellzeit wieder belebt und vom Vater auf den Sohn übertragen. Ein weiterer Bericht aus der Schweiz befasst sich mit Opel Einsatzfahrzeugen bei Croce Verde Bellinzona (CVB) und dem dort einzigen gelaufenen Opel Diplomat V8 mit Miesen-Aufbau als Unikat und natürlich behördlicher Willkür für Fahrzeuge mit Blaulicht bei der Zulassung in der Schweiz.

Lenkräder mit einem Kranz aus Holz (Holzlenkrad) waren früher sehr beliebt. Bisher wusste ich nicht, wie aufwendig so eine Fertigung ist. Ein sehr informativer Bericht mit vielen Fotos und entsprechender Werkzeugausrüstung von einem gelernten Modellschreiner zeigt den Fertigungsprozess und das Ergebnis aus 20 Jahre gelagertem Kirschbaumholz.

Auch in Schweden gab es viele Opel und ein Bericht beschreibt die notwendigen behutsamen Konservierungs- und Reaktivierungsarbeiten eines Rekord C Coupé, der zurück nach Deutschland kam und weitgehend mit ursprünglichem Lack erhalten werden soll.

Webseite: alt-opel.eu

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen