Artikelformat

Vintage & Antique Cars Teil 3

Bei den beiden Ausfahrten im Rahmen der 3. Kronprinz Wilhelm Rasanz Ende Mai 2015 über jeweils 109 km und 120 km Streckenlänge haben die historischen Fahrzeuge der Messingära ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit im Rheinland auf vielen Nebenstraßen beweisen.

Im Video Vintage & Antique Cars Teil 3 können einige Vorbereitungen und die Ausfahrten mit Szenen verschiedener Automobile, Fahrer, Begleiter und Begleiterinnen nachvollzogen werden.


© Videoquelle YouTube und Urheberrecht: oldtimer-veranstaltung.de

Die teilnehmenden Fahrzeuge waren leider nur bedingt repräsentativ für die europäische Veteranenszene. Dies wird anhand der Statistik der Herstellerländer der Fahrzeuge deutlich: USA: 20, Frankreich: 11, Deutschland: 10, England: 4 und Belgien: 2. Die Dominanz amerikanischer Wagen mag mit deren einst hohen Stückzahlen und der meist guten Teileversorgung erklärbar sein. Die geringe Zahl britischer Fahrzeuge dagegen überrascht, ebenso die Konzentration der deutschen Autos auf sehr wenige Marken. Allein vor dem Ersten Weltrkieg gab es hierzulande rund ein Dutzend etablierte Hersteller wie Adler, Audi, Hansa, NAG, Protos, Wanderer usw. Davon waren nur die üblichen Verdächtigen wie Benz, Mercedes und Opel sowie als einziger Exot Brennabor vertreten.
 
Dessen ungeachtet handelte sich um eine bestens organisierte Veranstaltung mit sehr gutem Roadbook. Der Genuss des gemeinsamen Fahrens in der rheinischen Landschaft stand im Vordergrund. Auf eine wettbewerbliche Ausrichtung und unnötige Spielereien wurde verzichtet, was dem touristischen Charakter der Ausfahrt eindeutig zugute kommt.

Zu den Videos Vintage & Antique Cars Teil 1 und Teil 2 geht es mit diesen Links.

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen