Ein Audi Kunstwerk

Werbung

Im Audi museum mobile in Ingolstadt werden nicht nur historische Exponate gezeigt. Ein aufmerksamer Gang durch die Räume zeigt auch einen Einblick in historische Techniken und die damalige Handwerkskunst. Ein ausgestellter herrschaftlicher Audi wurde so hergerichtet, dass man den Aufbau der Karosserie und Sitzpolster gut erkennen kann.

Audi Kunstwerk
Audi Kunstwerk

Sehr gut kann der Betrachter die Karosserie aus Eschenholz, gefertigt von einem Stellmacher und den Aufbau der Sitzpolster auf Federkern erkennen.

An diesem Schnittmodell der 30er Jahre kann man den Wandel der Techniken im Automobilbau von den Vorkriegsmodellen zu den Nachkriegsmodellen nachvollziehen, denn durch die Ganzstahlkarosserie war der Unterbau einer Karosserie aus Holz, der noch aus dem Kutschenbau stammte, überflüssig.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Rennwagen Auto Union Typ D – Start... Die 16- und 12-Zylinder-Rennwagen von Auto Union und Mercedes-Benz dominierten in den 30er-Jahren den internationalen Motorsport. Mercedes-Benz konnte...
Historische Einsatzfahrzeuge Historische Einsatzfahrzeuge sind bei jeder Ausstellung und Veranstaltung immer wieder von großem Publikumsinteresse. Ob es nun Polizei, Feuerwehr, Kr...
Audi Sport Quattro – der Kurze Nur 220 Stück hatte Audi vom Sport Quattro gebaut, um den Rallye-Quattro für Walter Röhrl zu homologieren. Fast alle waren in den typischen Rennfarbe...
Wo kann ich 50 klassische Auto-Motoren b... Die Technik des Motorenbaus und der Anbauteile hat sich seit der Erfindung des Automobils erheblich geändert. Das ist bedingt durch die technischen Er...
Werbung

 

Werbung