Automobile Stilelemente der 60er Jahren

Werbung

Von Zeit zu Zeit kommt ein Stilist, heute als Designer bezeichnet, auf neue Ideen etwas an einer Karosserie anders zu machen als bei den Modellen der letzten Saison. Nachdem die Heckflossen der 50er Jahre an den Karosserien evolutionär geglättet wurden und dann verschwanden, kamen die Doppelscheinwerfer in Mode. Diese kamen jedoch noch nicht in horizontaler Ausrichtung zur Ausführung wie Ende der 60er Jahre bzw. Anfang der 70er Jahre, sondern leicht nach innen zum Kühler hin schräg nach unten geneigt, eingebaut. Sie sollten den Fahrzeugen einen dynamischen Ausdruck verleihen und wurden als «Chinese Eyes» bezeichnet.

Rolls-Royce mit Chinese-Eyes
Rolls-Royce mit Chinese-Eyes © Fotoquelle und Bildrechte: Rüdiger Weller

Neben Rolls-Royce Silver beim Cloud III, Bentley beim S3 nutzte auch Ferrari diese Art Doppelscheinwerfer beim Ferrari 330 GT. Das Styling besorgte der Pininfarina-Designer Tom Tjaarda. Er entwarft nicht nur die Scheinwerfer im angesagten Chinese-Eye-Look, sondern verbreiterte auch den Grill und kippte die Front leicht nach vorn. Dieses Stilelement wurde von BMW bei der «Neuen Klasse», dem Kultauto der 02er Reihe und den BMW Coupés bis in die Achtzigerjahre genutzt.

Beispiele für die Fortführung der Mode sind die horizontalen Doppelscheinwerfer. Auch ergeben sich Ähnlichkeiten beim Vergleich der Coupé Karosserien. Sie finden einiges in dem Artikel Coupé Design Ähnlichkeiten der 70er Jahre.

Die poppigen Autofarben der 70er Jahre, als Nachfolge der Pastelltöne der 60er Jahre finden Sie am Beispiel des NSU / Audi R080 in einem bunten Artikel.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Opel Manta A Beschreibung des Klassikers Der abgebildete Manta A wurde am 20.09.1972 erstmalig zugelassen und war 22 Jahre im Besitz einer Dame. Danach folgten bi...
Historische Baustelle Oldtimer-Veranstaltungen leben und erfreuen die Besucher mit zeitgenössischen Darstellungen. In Fladungen in der Rhön überraschten die Veranstalter mi...
Mercedes-Benz 500 K/540 K Spezial Roadst... Der Mercedes-Benz 500 K/540 K Spezial Roadster, werksseitige Umrüstung, Baujahr 1934, Chassis Nummer 105136 und Motor Nummer 105136 wird zugunsten der...
Ausgemusterte Feuerwehrfahrzeuge werden ... Alte und vom Dienst ausgemusterte historische Feuerwehrfahrzeuge sind gefragt. Um umgebaute von echten historischen Feuerwehrfahrzeugen zu unterschei...
Rennwagen der ersten Stunde – Buga... Bugatti ist sicherlich einer der klangvollsten Namen im Automobilbau. Doch blenden wir zurück zu dem Rennwagen der ersten Stunde einem Bugatti Type 5....
Oldtimer Picknick Oldtimer-Fahrer holen das alkoholfreie Six-Pack sicherlich nicht nur an der Tankstelle, sondern bereiten das bekannte Oldtimer-Wandern mit Tisch, Stüh...
Werbung
Gefallen die Beitraege?

 

Werbung