Artikelformat

Fernfahrt mit Adler Automobilen und Motorrädern

Werbung

Vom 02. – 07 August 2017 wurde die 3.Clärenore Stinnes-Söderström Erinnerungsfahrt Bad Homburg nach Ratzeburg gefahren. Veranstalter war der ADLER-Motor-Veteranen-Club e.V.. Ort des Startes der Fernfahrt war die Central Garage Bad Homburg, Niederstedter Weg 5.

Die Reise war ausgeschrieben als „Genuss-Reise“ in Form einer „Touristische Fernfahrt“ in 4 Etappen mit Unterbrechungspause zum Besuch des 44. Adler Jahrestreffen in Einbeck.

2 x Adler Favorit 1929, 1930

2 x Adler Favorit 1929, 1930 © Fotoquelle und Bildrechte: Michael Schlenger

Das Foto von Michael Schlenger zeigt die beiden Adler Favorit. Sie wirken nur deshalb unterschiedlich, weil es zwei Generationen sind. Der linke ist die frühe Ausführung (ab 1928) mit waggerechten Luftschlitzen und in den Kühlergrill hineinragendem Adler-Emblem, der rechte ist die zweite Ausführung (ab 1930/31) mit senkrechten Luftschlitzen und nach oben gerücktem Adler-Emblem. Beim Adler Standard 6 unterschieden sich die frühe und die späte Version in denselben Details, weshalb von außen wirklich nur die 5 Radbolzen den Favorit vom Standard 6 unterscheiden. Mehr über den Adler Standard 8 findet der Interessierte, einen Beitrag zum Adler 6/25 PS Tourenwagen der 1920er Jahre mit den Links.

  1. Etappe Mittwoch 02.Aug.2017:
    Bad Homburg– Saalburg – Usingen – Butzbach – Münzenberg – Lich – Grünberg – Marburg – Rosenthal – Kloster Haina – Bergfreiheit – Maritim Hotel Bad Wildungen.
  2. Etappe Donnerstag 03.Aug.2017:
    Bad Wildungen – Waldeck – Zierenberg – Hofgeismar – Bad Karlshafen – Hochsolling – Dassel – Einbeck.
    Freitag 04.- Samstag 05.August -> 44.Adler Jahrestreffen in Einbeck
  3. Etappe Sonntag 06.Aug.2017 :
    Einbeck – Alfeld/Leine – Diekholzen – Hildesheim – Hämelerwald – Celle – Erdölmuseum Wietze – Landhotel Helms in Altensalzkoth
  4. Etappe Montag 07.Aug.2017 :
    Altensalzkoth – Naturpark Südheide – Ebstorf – Lüneburg – Schiffshebewerk – Lauenburg – Hotel Der Seehof in Ratzeburg
    Teilnahme an allen oder einzelnen Etappen möglich. Nur für ADLER-Fahrzeuge aller Art/Typen.


© Videoquelle YouTube und Urheberrecht: oldtimer-veranstaltung.de

Selten sieht der Besucher eine Anzahl betriebsfähiger Adler Automobile in den letzten Jahren. Denn gerade Fahrzeuge aus der Vorkriegszeit sind immer weniger auf unseren Straßen und bei Veranstaltungen zu sehen. Warum öffnet der Veranstalter, ADLER-Motor-Veteranen-Club e.V., diese Tour nicht auch für andere Fabrikate der Vorkriegszeit? Gerade aus dem Hessischen wären Fahrzeuge der Marken Röhr und Opel sicherlich eine Bereicherung dieser gut organisierten Fernfahrt.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen