Artikelformat

The 90 Years Celebration Exhibition – Safenwil (CH)

Werbung

Emil Frey gründete nach dem 1. Weltkrieg ein Auto-Handels-Imperium, das heute in ganz Europa mit unterschiedlichen Marken operiert. Als er 1926 in England einen Vertrag mit Swallow Sidecar Company abschloß, ahnte er nicht, dass der Vertrag bis heute gültig ist. Aus dem damaligen Import von Motorrädern und Reparatur wurde später der Import von Fahrzeugen. William Lyons lieferte bald auch Sportwagen und Limousinen. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Unternehmen von William Lyons umbenannt in Jaguar.

Frey Ausstellung Säfenwil

Frey Ausstellung Säfenwil

Walter Freys Sohn, Emil Frey, eröffnete mit einer emotionalen Rede in Safenwil (CH) eine grossartige Jaguar-Ausstellung. Über 70 Exponate, Sport-, Rennwagen sowie Prototypen konnte man in der Ausstellung „The 90 Years Celebration Exhibition“ besuchen. Lediglich zwei Exponate stammten nicht von Schweizern Sammlern. 


Die Fahrzeuge in der Ausstellungshalle waren ein Prototyp SS 90, ein SS 90, dann SS 100 und Jaguar XK 120 – 150 in unterschiedlichen Versionen und Baujahren, Cabriolets und Coupés, Alu-Karosserien sowie Rennsportwagen wie zum Beispiel je ein E2A, C- und D-Type. In der Ausstellung war auch das erste E-Type Coupé, Serie 1 zu sehen, welches während des Genfer Autosalons erstmals öffentlich ausgestellt wurde. Auch aktuelle Modelle, wie Jaguar F-Pace, X-Type und F-Type wurden ausgestellt.

Das größte Exponat im Festzelt war der bekannte authentische Rennwagen-Transporter des ehemaligen Rennstalls Ecurie Ecosse.

Ein Modell, als Spielzeugauto, ist auch bis heute erhalten geblieben. Das Modellauto Ecurie Ecosse war das Spielzeug vom Präsidenten des SCR, Urs-Paul Ramseier, Neffe des berühmten Karossiers Fritz Ramseier. Ramseier in Worblaufen stellte Sonderkarosserien für Alfa-Romeo, Bentley, BMW, Bugatti, Checker, Citroën, Delahaye, Isotta Fraschini, Jaguar, Lancia, Mercedes-Benz und Talbot-Lago her.

Im benachbarten Swiss Car Register (SCR), einem der grössten Auto-Archive, das Pläne, Bilder und Bücher beherbergt, wurden Unterlagen über die Jaguar Fahrzeuge, die von den Schweizer Karossiers wie Worblaufen, Graber, Christé, für finanzkräftige Kundschaft „bekleidet“ wurden, gezeigt.

Safenwil liegt an der Autobahn zwischen Basel, Zürich und Bern.


Text und Fotos: Dr. Georg W. Pollak, sc.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen