Artikelformat

Sympathieträger der Autogeschichte und unserer Leser

Vor einiger Zeit wurde in unserem Newsletter ein Aufruf gestartet, den eigenen Sympathieträger der Autogeschichte der Redaktion zu nennen. Dieser Aufruf wurde recht zahlreich mit Zuschriften beantwortet. In unserer klassischen Autowelt gibt es einige Sympathieträger, bei denen, egal wo diese Fahrzeuge auftauchen, einige Menschen zusammen kommen und sich ein Lächeln im Gesicht zeigt. Es werden rund um diesen Sympathieträger Geschichten von damals erzählt. Ich möchte es nicht versäumen, einige der Zuschriften aufbereitet für diesen Beitrag, davon hier zu veröffentlichen:

American Bantam

American Bantam 60

American Bantam 60

Donald Duck lässt grüßen beim American Bantam 60 Roadster aus dem Jahr 1939

Autobianchi A112

Autobianchi A112

Autobianchi A112

Citroen 2CV4-Special

Citroen 2CV4 Special

Citroen 2CV4 Special

Mein persönlicher Sympathieträger ist ein 2CV6 Club. Seit 8 Monaten in meinem Besitz, nach dem ich und meine letzte „Ente“, ein 2CV4 Special, vor etwa mehr als 30 Jahre vom TÜV geschieden wurden.

Mercedes-Benz Baureihe W116

Mercedes-Benz Baureihe W116

Mercedes-Benz Baureihe W116

Mercedes-Benz R107

Mercedes-Benz R107 Cabrio

Mercedes-Benz R107 Cabrio

Mein Lieblingsfahrzeug ist der Mercedes-Benz R107 Cabrio.

Opel GT

Opel GT

Opel GT

Unser Sympathieträger Nr. 1 ist der Opel GT (A/L von 1968 -1973)

Porsche 911 bis 1989

Porsche 911 Armaturen

Porsche 911 Armaturen

Mein persönlicher Sympathieträger ist der Porsche 911 bis 1989, luftgekühler und ursprünglicher Sportwagen ohne überflüssigen Firlefanz.

Aus eigenen Beobachtungen gehören zu den Sympathieträgern noch hinzu der FIAT Topolino, FIAT 500, BMW Isetta, Messerschmitt Kabinenroller und …

Unser Hobby wird auch von nicht Oldtimerbesitzern wahrgenommen. Man beobachtet, dass diese Personen genauer hinschauen, einem historischen Fahrzeug hinterher sehen oder sich gar ein Lächeln im Gesicht zeigt, wenn sie einen Oldtimer sehen.

Ergänzungen zu diesem Beitrag sind immer willkommen. Nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen