Artikelformat

Retro Classics RĂĽckblick 2012

Werbung

Dieses Jahr schafften es die beiden bedeuteten Messen Techno Classica und Retro Classics die Veranstaltungen auf das gleiche Wochenende zu platzieren. Trotzdem waren in Stuttgart die Hallen an allen Tagen gut besucht. Viele Begeisterte aus SĂĽddeutschland, Ă–sterreich, der Schweiz erfreuten sich an den lichten Messehallen und der guten Luft bei herrlichem FrĂĽhlingswetter.

Retro Classics Stuttgart 2012

Erstaunlich waren die überwiegenden Angebote im hohen Preissegment. Aus meiner Sicht hat die Lackaufbereitung einen hohen Stand erreicht, denn es funkelte und glänzte fast jedes Modell. Wie immer waren zahlreiche Blender neben überrestaurierten Fahrzeugen zu bewundern.

Offensichtlich animierte diese Pracht auch viele Menschen zum Kauf der teuren historischen Automobile. Die Kaufentscheidungen fielen wohl lediglich nach der Optik von Lack und Innenausstattung. Weder war das Anlassen des Motors oder Probefahrt möglich. Auch war eine Begutachtung auf einer Grube oder Hebebühne für die Kaufentscheidung auch nicht durch die Messe vorgesehen. Wie leichtfertig hier Geld ausgegeben wird ist erstaunlich oder ist der Euro doch nichts mehr wert, so dass man ihn schnell in „Garagengold“ wandeln möchte?

Die Bildauswahl gibt nicht das Ăśberangebot an teuren Porsche und Mercedes Fahrzeugen auf der Retro Classica 2012 wieder, sondern zeigt in diesem Jahr Impressionen fĂĽr die historische Gestaltung der RĂĽckleuchten und deren Vielfalt.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen