Wikov Typ 35 mit aerodynamischer Karosserie

Werbung

Wikov erperimentierte wie auch andere Hersteller mit aerodynamischen Karosserien. Schon 1930 wurde ein Prototyp hergestellt, der ganz nach den patentierten Prinzipien von Paul Jarray konzipiert wurde. Leider hat sich dieser Wagen Typ 35 nicht erhalten. Er wird als Replika wieder gebaut.

Wikov Kapka Tropfen Baujahr 1933
Wikov Kapka Tropfen Baujahr 1930 © Fotoquelle: Dr. Georg W. Pollak, sc.

Stromlinie war damals nicht nur in der Automobilindustrie modisch und auch die Deutsche Reichsbahn verkleidete ihre Lokomotiven mit strömungsgünstigen Schalen. hierbei sei erinnert an die Baureihen 01.10, 03.10 und 05 (heute Verkehrsmuseum Nürnberg).

Weitere Wikov Modelle finden Sie mit den jeweiligen Links: Typ 40 und Typ 7/28 Sport.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Fahrt mit LANZ HN5 D3506 von 1939 Lanz Bulldog sind immer wieder ein sehenswertes und hörenswertes Erlebnis bei Veranstaltungen historischer Landtechnik. In diesem Videoclip wird der k...
Klassiker auf historischen Fotos Historische Fotos begeistern immer wieder wenn man s/w-Fotos mit Autoklassikern findet und die Bilder noch gut erhalten sind. Michael Schlenger hat wi...
Heinkel Kabine – Kabinenroller und... Die Heinkel Kabine gehört zur Gattung der Rollermobile. Ein Prototyp war bereits zu Beginn des Jahres 1955 vorgestellt worden. Die Serienfertigung beg...
Hautnah beim AvD-Oldtimer-GP 2014 an der... Der AvD-Oldtimer-Grand-Prix war auch mit seiner 42. Auflage ein sehenswertes und hörenswertes Ereignis des historischen Motorsports. Etwa 50.000 Zusch...
Amilcar CGS – Duval fixed head Cou... Der Videoclip ist 3:30 Minuten kurz und zeigt in guter Bildqualität einen Überblick über den Amilcar CGS, Baujahr Mitte der 20er Jahre. Der «Duval fix...
Berlin-Rom-Wagen von Autorennfahrer Otto... Der am 31. Juli 1907 im Zillertal geborene Otto Mathé war ein österreichischer Unternehmer und Autorennfahrer. Otto Mathé wuchs in Innsbruck auf. Bere...
Werbung
Gefallen die Beitraege?

 

Werbung