Wer hat je einen Champion 400H gesehen?

Werbung

Der Champion 400H wurde von der Rheinischen Automobilfabrik (RAF) in Ludwigshafen im Jahr 1954 hergestellt. Der «Bubble Car » wird angetrieben von einem Zweitaktmotor der Firma Heinkel mit 15 PS aus 396 ccm. Die Bremse wirkt auf alle vier Räder hydraulisch.

Champion 400H aus der Rheinischen Automobilfabrik
Champion 400H aus der Rheinischen Automobilfabrik

Der abgebildete Champion wurde laut amtlichem Erbschein vom 17.06.1956 vom Amtsgericht Frankfurt am Main in die ehemalige DDR eingeführt. Am 02.08.1957 in Freiberg / Sachsen zugelassen. In der Folgezeit hatte der Kleinwagen 6 Besitzer. Im Jahr 1984 hat der jetzige Besitzer das Fahrzeug erworben. Im Mai 2007 wurde mit der Restaurierung begonnen und nach Fertigstellung am 07.04.2009 wieder für den Straßenverkehr zugelassen.

Champion 400H mit geöffnetem Faltdach
Champion 400H mit geöffnetem Faltdach

Der letzte Eigentümer der Rheinischen Automobilfabrik war Henning Thorndal. Er produzierte bis zum November 1954 254 Fahrzeuge. Das abgebildete Kleinauto stammt aus dieser Serie.

 

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:
Werbung
Werbung