Adlerwerke Frankfurt vorm. H. Kleyer AG

Werbung

Die Adlerwerke vorm. H. Kleyer AG war ein deutsches Fahrzeug- und Maschinenbauunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main, das Fahrräder, Autos, Motorräder und bis 1992 Büromaschinen herstellte.

Adler Kühlermasken Emblem
Adler Kühlermasken Emblem

Im Jahre 1914 stammten bereits 20 Prozent der in Deutschland zugelassenen Personenwagen von Adler. Vier Jahre nach dem Ersten Weltkrieg beschäftigte das Unternehmen mit Zweigwerken 10.000 Arbeiter und Angestellte. 1930 war die Zahl nach der Weltwirtschaftskrise auf 3.000 gesunken, um bis zum Krieg wieder auf 7.000 zu steigen.

Nach dem Konkurs der Röhr Auto AG, war Hans Gustav Röhr von 1931 bis Ende 1935 Chefkonstrukteur der Adlerwerke. Er entwickelte den 1932 vorgestellten Adler Trumpf mit Einzelradaufhängung aller Räder und den damals noch ungewöhnlichen Frontantrieb. Nach dem Krieg wurden die erhaltenen Anlagen der Frankfurter Automobilfertigung durch die amerikanische Besatzungsmacht beschlagnahmt und durften nicht benutzt werden. Das Produktprogramm grundlegend geändert und keine Automobile mehr gefertigt.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Historische Motorräder und Motorroller Historische Zweiräder wie Motorräder und Motorroller sind beliebt. Sie haben einen großen Vorteil: Der Platzbedarf für die Aufbewahrung ist im Verglei...
Adler Standard 8 – Achtzylinder au... Der Adler Standard 8, der auch als 15/80 PS bezeichnet wurde, produzierte der Frankfurter Hersteller Adler 1928 erstmalig. Er zeigt eine klassische Ko...
Adlerwerke und einige Modelle Die Adlerwerke, vorm. H. Kleyer AG, waren ein deutsches Fahrzeug- und Maschinenbauunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen stellte F...
Automobile vor 1950 in Baden-Baden Wer öfters Ausstellungen, Messen, Oldtimer-Treffen und Oldtimer-Rallyes besucht, stellt fest, dass die Fahrzeuge der Teilnehmer immer jünger werden. E...
Werbung

 

Werbung