Artikelformat

Opel Kadett Italsuisse Spider von 1964

Vergleicht man den serienmäßigen Opel Kadett A mit dem Opel Kadett Italsuisse Spider von 1964, so ist der Chronist überrascht, was man mit guter Gestaltung aus einem Fahrgestell und Technik eines „Brot- und Butterauto“ hätte werden können. Doch Opel hat eine Serienproduktion damals nicht gewagt.

Opel Kadett Cabrio von Frua

Opel Kadett Cabrio von Frua

Pietro Frua entwarf den eleganten Spider auf Basis des Opel Kadett A.

Der Spezialist für Fahrzeuge von Pietro Frua (1913–1983), Stefan Dierkes, hat mir folgende Daten zum Fahrzeug übermittelt:

  • Die korrekte Bezeichnung lautet Spider
  • Der Wagen war zweimal auf dem Genfer Salon (1964 und 1965) aber nie in Turin ausgestellt
  • Der Kadett Spider war als Gegenstück zum VW Karmann Ghia Cabriolet geplant
  • Der Motor leistet 60 PS
  • Das Leergewicht beträgt 730 kg
  • Das Design hat Frua bereits am 18.3.1962 entworfen (Zeichnung 590), also vor seinem Glas GT (Zeichnung 700)

Wer mehr über Fahrzeuge von Frua wissen möchte, findet vielfältige Informationen im Registro Pietro Frua.

Weitere Berichte aus dem Alphabet der Automobilgeschichte – Classic-Gala Schwetzingen finden Sie mit dem Link.

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen