Artikelformat

Historische Taxis

Eine Fahrzeuggattung von denen nur sehr wenige Fahrzeuge den aktiven Dienst ├╝berlebt haben, sind Taxis. Das ist nicht verwunderlich, denn diese Art von Fahrzeugen waren zu jeder Zeit permanent im Einsatz, um Geld zu verdienen. Nach dem aktiven Dienst wanderten sie auf den Schrottplatz oder brauchbare Teile dienten als Ersatzteilspender. Besonders alte Mercedes wurden nach Nahost oder Afrika exportiert und dienten dort noch lange Zeit.

Das sind auch Gr├╝nde, warum so wenig ehemalige Taxis als Oldtimer erhalten werden und sich in Sammlerh├Ąnden befinden.

Audi 100LS als Taxi

Audi 100LS als Taxi

Bis 1971 waren Taxis in Deutschland ausschlie├člich Schwarz. Seit 1971 war in Deutschland die Farbe Hellelfenbein (Farbe RAL-Nummer 1015) vorgeschrieben, die jedoch heute wieder in einigen Bundesl├Ąndern freigegeben ist.

Ein besonders sch├Ânes Exemplar ist das in der Bildergalerie gezeigte Taxi aus Paris auf Basis eines Citro├źn mit dem Baujahr 1938 und das Mercedes Taxi aus der Zeit vor dem WWII.

Ein sehr seltenes Taxi war der viert├╝rige Volkswagen K├Ąfer von Rometsch Berlin bzw. Messerschmidt in Frankfurt. Einen Bericht finden Sie mit diesem Link.

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein m├Âglichst ungest├Ârtes Lesevergn├╝gen zu erm├Âglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion ├╝ber 5,00 ÔéČ Unterst├╝tzung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen