Herrenfahrrad Allright aus dem Jahr 1926

Werbung

Eine absolute Rarität ist das Fahrrad Allright aus dem Jahr 1926. Wer hat schon einen Gegenstand zum Gebrauch wie ein Fahrrad aufgehoben und es dazu auch noch einen Krieg überstanden? Es war im Familienbesitz und daher ist der Erhalt bis heute erklärbar.

Dieses Herrenrad wurde damals bei der Schmiede Jänecke in Ascheberg / Holstein gekauft und befindet sich noch heute im Besitz der Familie. Beim Anfahren benötigt der Radfahrer etwas Schwung, um das sehr große Kettenblatt in Bewegung zu versetzen. Erst einmal in Bewegung, sorgt dann eine funktionierende Radlaufglocke für freie Fahrt. Wenn das Tageslicht zu Ende war, konnte der Radfahrer die Karbidlampe, unterhalb des gebogenen Lenkers, entzünden und so den Heimweg finden.

Herrenfahrrad Allright 1926 037
Herrenfahrrad Allright 1926 © Fotoquelle und Bildrechte: Peter Rüssmann / one year of bicycles.com

Das veröffentlichte Foto stammt aus dem Fahrradkalender “One year of bicycles” Kalender 2015. Er ist bestellbar über die gleichnamige Webseite www.one-year-of-bicycles.com.

Zum Lesen und Ansehen

Wer kennt diese historischen Fahrräder? Der Begriff Oldtimer in Deutschland umfasst auch historische Fahrräder. Das Sammeln von Fahrrädern ist ein sehr seltenes Hobby. Nach alten Fahrräder A...
Motorrad Veteranen – historische Z... Veteranen und Oldtimer der Gattung Motorräder, Fahrräder und Roller werden immer populärer. Der Einstieg in die Welt der historischen Zweiräder ist le...
Sturmvogel – Fahrrad für Herrn Sturmvogel klingt nach Energie und Vorwärtsdrang. Die damalige Werbeabteilung verstand etwas von der richtigen Namensgebung für das Produkt. Der Sturm...
Historische Fahrräder Historische Fahrräder ist ein Themenbereich im Internet, der recht selten Aufmerksamkeit weckt. Doch gibt es eine größere Fan-Gemeinde dieser Zweiräde...
Werbung