Artikelformat

Faszination Volkswagen T1 – Bulli

Werbung

Der Volkswagen T1 ist inzwischen ein Kultauto. Die Preissteigerungen in den letzten Jahren bei den diversen AusfĂĽhrungen sind enorm. Ob es daran liegt, dass viele inzwischen ergraute Menschen mit diesen Fahrzeugen damals Ihre ersten Erfahrungen in jeder Hinsicht gemacht haben und nun die Jugend zumindest mit dem VW T1 zurĂĽck holen wollen?

Volkswagen T1 Parade

Volkswagen T1 Parade

Es gibt auf dem Markt genĂĽgend einschlägige Fachliteratur, die sich mit dem Volkswagen Modell T1 Kleintransporter beschäftigt. Eine sehr nette Ăśbersicht ĂĽber viele von 1950–1967 gebauten Kleinbusse, Kastenwagen, Pritschenwagen, Doppelkabinen bietet der Band 1 von Young Classics, ein sogenanntes «Bookazine». Während der langen Bauzeit entstanden 1,8 Millionen T1. In der BroschĂĽre wird die Geschichte des Welterfolges nacherzählt und einige EigentĂĽmer eines T1 kommen zu Wort. Auch eine kurze Kaufberatung fĂĽr Neulinge wird präsentiert. Viele zeitgenössische Bilder ergänzen den Text. Der VW Bus T1 Transporter von 1951, ein sogenannter „Barn Door“, so genannt wegen der groĂźen Klappe fĂĽr den Motorraum, ist besonders begehrenswert.

Sehr beliebt sind die T1 in der Luxusausführung Samba oder in der Camping Ausführung. Je früher das Modell gebaut wurde und je originaler er ist, desto wertvoller. Leider gibt es auch viele Fälschungen auf dem Markt, die aus mehreren Fragmenten zusammengeschweißt wurden und wenig mit einem originalen Samba-Bus zu tun haben.

Bis zum Jahr 2007 konnte Volkswagen den Namen «Bulli» nicht offiziell verwenden, da die Namensrechte bei der Kässbohrer Geländefahrzeug AG lagen.


Zu den Typen T2a und T2b wird demnächst ein weiterer Beitrag erscheinen.

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen