Dampfmaschine förderte 19 Mio. Gallonen Wasser pro Tag

Werbung

Es ist eine wunderbare Geschichte über eine Worthington Simpson-Dreifach-Expansions-Dampfmaschine aus dem Jahr 1927 und die Männer, die für die Pflege heute zuständig sind. Diese Dampfmaschine produziert 1008 PS, hat zwei riesige 32-Tonnen-Schwungräder, die sich mit 10 Umdrehungen pro Minute drehen. Die Kurbelwelle hat ein Gewicht von 30-Tonnen, die gesamte Maschine ist fast 20 Meter hoch und wiegt 1.000 Tonnen. Die Dampfmaschine dürfte heute die größte ihrer Art sein, aus der Zeit als Großbritannien noch die Werkbank der Welt war. Der Dampf wird in sechs Babcock & Wilcox Kesseln erzeugt. Die Anlage wurde im Kempton Steam Museum in Hanworth, Middlesex, England betriebsfähig für die Nachwelt installiert.


© Videoquelle VIMEO und Urheberrecht: kemptonsteam.org

Zwei dieser Dampfmaschinen liefen non-stop, bis auf die notwendigen Wartungsarbeiten, zwischen 1927 und bis 198o. Dann wurden sie außer Betrieb genommen. Im Durchschnitt pumpte jede dieser Maschinen 19.000.000 Gallonen (1 imperial gallon = 4,5 Liter) Wasser pro Tag für die Wasserversorgung von London.

 

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Werbung
Werbung