Der feurige Rennwagen Béquet Delage Baujahr 1924

Werbung

Der legendäre französische Hersteller Delage konstruierte in den Jahren zwischen 1923-1928 fabelhafte Rennfahrzeuge. Für den Rennsport wurde für Maurice Béquet mit Hilfe des Hispano Werkes ein Hispano-Suiza V-8 Flugzeugtriebwerk in ein vorhandenes, aber nicht mehr wettbewerbsfähiges Chassis des 2LCV, installiert.

Nach der Targa Florio 1922 wusste Béquet, dass der bisherige Motor in dem Chassis nicht ausreichte. Deshalb verwendete er einen V8 Hispano Flugmotor mit einem Hubraum von 11 Litern. Doch dazu waren Änderungen an dem Rennwagen erforderlich. Das Hispano Werk half Delage indem Sie ein Getriebe bauten, dass das sehr hohe Drehmoment und Leistung verkraftete. Die Bedingung war, dass Delage seine berühmte blaue Plakette von der spektakulären Maschine entfernte.

© Videoquelle VIMEO und Urheberrecht: GridStars

Während des Zweiten Weltkrieges wurde der Grand Prix Delage versteckt. Sorgfältig wurden Fahrzeug und Motor Anfang der 80er Jahre restauriert.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

QANTAS Lockheed L-1049G Super Constellat... Die Lockheed L-1049 Super Constellation war ein Wettbewerbsmodell gegen die Douglas DC-6. Das Flugzeug noch mit Sternmotoren wurde als ziviles Passagi...
Rekonstruktion Talbot-Lago T26 Karosseri... Die inzwischen bei der Retro Mobile 2015 versteigerte Sammlung mit einem Erlös von ca. 25 Millionen Euro, des ehemaligen Fuhrunternehmers Roger Baillo...
Rallye Bad Homburg Historic 2015 Am ersten Sonntag eines Jahres im Juli, wie in den vergangenen Jahren auch, wurden Teams zur Rallye Bad Homburg Historic erwartet, die von Bad Homburg...
Dampflok nach 46 Jahren im Wutachtal wie... Die Dampflokomotive FK 262 ist die letztgebaute Dampflok für eine nichtbundeseigene Eisenbahn in Deutschland und ein technisches Unikat. Nach dem über...
Werbung