Der feurige Rennwagen Béquet Delage Baujahr 1924

Werbung

Der legendäre französische Hersteller Delage konstruierte in den Jahren zwischen 1923-1928 fabelhafte Rennfahrzeuge. Für den Rennsport wurde für Maurice Béquet mit Hilfe des Hispano Werkes ein Hispano-Suiza V-8 Flugzeugtriebwerk in ein vorhandenes, aber nicht mehr wettbewerbsfähiges Chassis des 2LCV, installiert.

Nach der Targa Florio 1922 wusste Béquet, dass der bisherige Motor in dem Chassis nicht ausreichte. Deshalb verwendete er einen V8 Hispano Flugmotor mit einem Hubraum von 11 Litern. Doch dazu waren Änderungen an dem Rennwagen erforderlich. Das Hispano Werk half Delage indem Sie ein Getriebe bauten, dass das sehr hohe Drehmoment und Leistung verkraftete. Die Bedingung war, dass Delage seine berühmte blaue Plakette von der spektakulären Maschine entfernte.

© Videoquelle VIMEO und Urheberrecht: GridStars

Während des Zweiten Weltkrieges wurde der Grand Prix Delage versteckt. Sorgfältig wurden Fahrzeug und Motor Anfang der 80er Jahre restauriert.

Zum Lesen und Ansehen

Weltweit größte Ferguson Sammlung verkau... Die "Hunday Collection" wurde 1966 von Traktorsammler John Moffat aus Northumberland begonnen. Nach 40 Jahren hatte er 2000 schließlich die weltweit g...
Historische Schienenfahrzeuge in der Sch... Die Schweiz mit der herausragenden Landschaft ist immer eine Reise wert. Wer sich für Oldtimer der Schiene interessiert, ist beim vom Dampfbahn-Verein...
Das Automobil aus dem Jahr 1769 – ... Der französische Dampfkarren aus dem Jahr 1769 wurde von Nicolas-Joseph Cugnot (1725 - 1804) konstruiert. Eine Kopie des Dampfkarrens von Le Fardier C...
Herkomer-Konkurrenz 2016 – Touren Die Herkomer-Konkurrenz besteht aus zwei Rundfahrten, jeweils am Freitag und Samstag (7./8. Juli 2016). Während dieser Touren wurden einige Impression...