Artikelformat

Boulton & Watt Dampfmaschine von 1812 in Betrieb

Seit mehr als 200 Jahren pumpt eine Boulton & Watt Dampfmaschine, installiert 1812, Wasser in den Kennet & Avon Kanal in Großbritannien. Die Dampfmaschine ist wieder betriebsfähig im Maschinenhaus in Crofton in Betrieb zu erleben und zu hören.

Die Arbeit der angetriebenen Pumpe findet im neun Meter tiefen Pumpenschacht statt und alle fünf Sekunden werden etwa 1055 Liter Wasser in den Kanal gepumpt. Grund für die Installation der Pumpe war der Bau des Kenneth & Avon Kanals, um von London aus Richtung Westen die aufstrebende Industrie zu erschliessen. Im Abschnitt zwischen Crofton und Burbage galt es eine natürliche Geländeerhebung ohne Wasserzulauf zu überwinden. Mit Hilfe von Schleusen und Pumpen konnte der Höhenunterschied überwunden werden.


© Videoquelle YouTube und Urheberrecht: Nick Goldring

Die Dampfmaschine von 1812 dürfte die älteste sein, die noch an ihrem ersten Einsatzort in Betrieb ist. Im Jahr 1846 wurde noch eine zweite Dampfmaschine von Harvey & Co., ähnlicher Bauart wie die Boulton & Watt, im Maschinenhaus installiert.

1959 mussten die oberen 11 Meter des Schornsteins wegen Baufälligkeit abgetragen werden. Das reichte nicht mehr für genügend Saugzug für die Feuerung und die Pumpen wurden still gelegt.


© Videoquelle YouTube und Urheberrecht: Simon Fraser

Einige Jahre später haben einige Ingenieure in Ihrer Freizeit die Arbeit aufgenommen die Pumpstation als technisches Denkmal zu restaurieren und für Vorführungen wieder in Betrieb zu nehmen. Die Arbeiten, speziell am Maschinenhaus, waren extrem aufwendig und der Schornstein wurde wieder auf eine Höhe von 25 Metern aufgemauert. Nach Fertigstellung des Gebäudes wurden Kessel, Dampfmaschine und Pumpe inspiziert und wo nötig aufwendig restauriert. Seit dem 4. April 1970, nach 11 Jahren Stillstand, wurde der erste Probelauf gestartet.

Die Harvey & Co. Zwillingsdampfmaschine musste ähnlich aufwendig instand gesetzt werden.

Seit dieser Wiederbelebung findet jährlich von März bis Oktober die «Steam Season» statt. Die Webseite findet sich unter www.croftonbeamengines.org.

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen