Optisches Highlight im Park

Es gibt immer wieder bei Veranstaltungen Fahrzeuge, die habe ich bisher nicht gesehen und wird man möglicherweise auch nie wieder öffentlich zu sehen bekommen. Hier wird ein besonderer Rolls-Royce vorgestellt, den ich im Park in Schwetzingen gesehen habe.

Rolls-Royce Silver Ghost Double Cab

Dieser Rolls-Royce wurde 1913 als Chassis ausgeliefert und erhielt in Frankreich von Labourdette in Paris eine Karosserie im Stil eines damaligen Abteilwagens der Bahn. Die Karosserie aus Holz trägt auch Stilmerkmale der damals auslaufenden Zeit der Kutschen. auch von einer Kutsche inspiriert war der Bugatti Typ 44 Fiacre.

Das Dach dieses sehr speziellen Rolls Royce wurde aus Kupfer gefertigt, besitzt Rosenholz Interieur und die Polsterstoffe wurden aus belgischem Tuch gefertigt.

Rolls-Royce Silver-Ghost Double Cab - 1913
Rolls-Royce Silver-Ghost Double Cab – 1913

Der Antrieb besteht aus einem Motor mit 6 Zylindern, einem Hubraum von 7668 ccm und leistet 100 PS bei 2000 U/min. Geschaltet wird mit einem 4-Gang-Getriebe. die Höchstgeschwindigkeit soll bei 125 km/h liegen. Dasist sicherlich ein Wagnis im heutigen Verkehr mit ausschließlich Bremsen an den Hinterrädern. Vom Phantom I sollen 2.212 Exemplare gebaut worden sein, natürlich mit unterschiedlichen Karosserien.

Zum Lesen und Ansehen

Retro Classics Bavaria Nach Berlin, Bremen, Essen, Stuttgart hat nun auch Nürnberg eine "Oldtimer-Messe" bekommen und in 2017 wird es noch mehr Oldtimer-Messen geben (Köln, ...
Tipp für Ostalgiker und Historiker "...Ende der 1960er-Jahre entdeckten die DDR-Bürger, denen nach dem Mauerbau nicht mehr allzu viele Reiseziele in der Ferne geblieben waren, das riesi...
Dieselmotoren sind bei Oldtimer-Freunden... Statistiker benötigen immer etwas länger, den erst jetzt erscheinen die Zahlen der zum 01. Januar 2017 zugelassenen 53.445 Oldtimer mit Dieselmotor. O...
Motorworld Classic Berlin Vom 5. bis 8. Oktober 2017 geht Motorworld Classics Berlin wieder an den Start. Die auf nun elf Hallen erweiterten Ausstellungsflächen und der 20.000 ...
Werbung