Artikelformat

PS.Depot Lkw + Bus eröffnet in Einbeck

Das Warten hat ein Ende. Liebhaber historischer Nutzfahrzeuge haben seit Monaten auf diesen Tag hin gefiebert: In einer 6.000 Quadratmeter großen Halle im Otto Hahn Park in Einbeck eröffnet das PS.Depot Lkw + Bus. Die Fahrzeuge machten bereits im September 2015 mit einem spektakulären Lkw-Korso auf sich aufmerksam. Seither ist das Interesse der PS.SPEICHER-Besucher nach den historischen Fahrzeugen ungebremst. Das war den Mitarbeitern von Einbecks Erlebnisausstellung Ansporn genug, um das Konzept rund um das PS.Depot früher als erwartet fertigzustellen.

Am 04. Juni 2016 erwartet die Besucher für einen Kostenbeitrag von 5 € (ermäßigt 2,50 €, Kinder unter 6 Jahren sind frei) ab 11:00 Uhr eine beeindruckende Reihe von Jahrzehnte alten Zugmaschinen, Kippern, Umzugswagen, Bussen, Feuerwehrautos und anderen historischen Nutzfahrzeugen. Ebenso stehen Live-Vorführungen spezieller Fahrzeuge auf dem Programm. Darüber hinaus liefern Kenner der Oldtimer-Lkw-Szene bei moderierten „Diesel-Gesprächen“ interessante Hintergrundinformationen zur Nutzfahrzeuggeschichte und der Sammlung im PS.Depot.

PS.Depot Lkw-Sammlung aus der Vogelperspektive

PS.Depot Lkw-Sammlung aus der Vogelperspektive © Fotoquelle und Bildrechte: Kulturstiftung Kornhaus

Doch damit nicht genug: Um die aufregende Lkw-Überführung noch einmal Revue passieren zu lassen, präsentiert der PS.SPEICHER am Premieren-Tag seinen eigenen Film zum Korso auf großer Leinwand. Die DVD ist dem dritten Band der PS.SPEICHER-Buchreihe „Ein Museum zieht um“ beigelegt, dessen Verkauf parallel zur Depot-Eröffnung startet. Buch und DVD werden übrigens vollständig vom Verein „FörderFreunde PS.SPEICHER e.V.“ finanziert.

Um schon die Anreise zum Otto Hahn Park zu einem besonderen Erlebnis zu machen, stellt die Ilmebahn GmbH aus Einbeck ganztägig ihren historischen Triebwagen „Ilmeblitz“ für kostenfreie Fahrten zwischen dem PS.SPEICHER und dem Otto Hahn Park zur Verfügung. Für alle anderen Besucher stehen Parkflächen rund um die Otto-Hahn-Straße bereit.

Oldtimer-Freunde, die mit einem historischen Nutzfahrzeug, Baujahr vor 1986, anreisen, erhalten freien Eintritt ins PS.Depot und dürfen ihr Fahrzeug direkt auf dem Gelände des Otto Hahn Parks abstellen.

Nach der Eröffnungsfeier steht das PS.Depot Lkw + Bus für angemeldete Entdeckungstouren in geführten Gruppen bereit. Für Einzelbesucher und kleine Gruppen bietet der PS.SPEICHER voraussichtlich ab Juli auch öffentliche Erkundungstouren durch das PS.Depot Lkw + Bus an. Anmeldungen und weitere Informationen unter entdeckung@ps-speicher.de.

Beim Großteil der Fahrzeuge handelt es sich um den Bestand des Nutzfahrzeugmuseums Sittensen. Emil Bölling, ein profunder Kenner historischer Lastwagen, hatte die Fahrzeuge über Jahrzehnte hinweg gesammelt, verkaufte sie jedoch Ende der 90er Jahre an die alga Nutzfahrzeug- und Baumaschinen GmbH & Co. KG aus Sittensen. Er betreute die Fahrzeuge bis zu seinem Tod im Februar 2015. Die Kulturstiftung Kornhaus, Trägerin des PS.SPEICHER, und der Einbecker Sammler und Stifter Karl-Heinz Rehkopf erwarben die Exponate von Horst Gassmann, Inhaber der Firma alga aus Sittensen. Der PS.SPEICHER führte die Fahrzeuge mit seinem eigenen Bestand zusammen und sorgt neben Pflege und Wartung auch für die anhaltende Mobilität der Oldtimer. Hierfür hat sich eine Gruppe Ehrenamtlicher gefunden, die sich mit Herzblut und Fachwissen um die Fahrzeuge kümmert.

Unterstützt wird das Projekt von Anfang an vom Verein FörderFreunde PS.SPEICHER e.V., die die Kosten für Korso und Herstellung eines Buches inklusive DVD übernahmen und eigens für den Erhalt der Sammlung die Kategorie „Fan & Helfer“ entwickelt haben. Alle Ehrenamtliche, die sich überdurchschnittlich engagieren, erhalten dafür kostenfrei den Status eines „FörderFans“. Selbstverständlich ist auch der Eintritt für Mitglieder am 04. Juni 2016 zur Eröffnung des PS.Depot Lkw + Bus kostenlos.

Weitere Informationen: www.ps-speicher.de

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen