Artikelformat

Oldtimer eine Geldanlage oder Hobby?

Werbung

Oft lese ich in Oldtimer-Zeitschriften oder in Portalen im Internet, dass originalgetreue und gepflegte Oldtimer und Youngtimer mit zeitgenössischem Zubehör eine gute Geldanlage sind. Sie werden sogar in der momentanen Krise als eine fast perfekte Alternative zu anderen Formen der Vermögensanlage gesehen. Ist diese Ansicht richtig?

Manchmal erinnert mich das Marketing von Oldtimer-Lobbyisten an das Schaffen von künstlichen Bedürfnissen. So etwas finden wir auch auf dem Kunstmarkt. Ein Bild von einem Künstler ist nur so viel wert, wie ein Käufer dafür bereit ist auszugeben.

Urteilen Sie selbst, wenn man Kaufpreis, Restaurierung, Pflege, Wartung, Steuern, Versicherung und Garagenmiete addiert, ob sich die Investition in ein Veteran, Oldtimer oder Youngtimer lohnt. Den Kaufkraftverlust sollte man ĂĽber die Jahre auch in seine Rechnung mit einbeziehen.

Fiat Toppolino

Vergleichen Sie die Preise in dem jährlichen Sonderheft Preise vom Oldtimer Markt. Auch die Dokumentation der Preise ist nicht zwingend ein geeignetes Mittel, um realistische Preise vom Käufer zu erzielen. Der Zustand des eigenen Oldtimers wird von vielen Eigentümern maßlos überschätzt. Auch muss für den Angebotspreis eines Verkäufers ein Käufer vorhanden sein, der den geforderten Preis bereit ist, zu bezahlen. Finden wir einen Markt der Nachfrager, steigen die Preise. Ein Beispiel mag das verdeutlichen. Einen Hype finden wir zurzeit bei dem Modell Porsche 911. Da wird auch für abgefahrene Gebrauchtwagen sehr viel Geld geboten. Offensichtlich sind die Käufer vorhanden und somit funktioniert der enorme Preisanstieg in kurzer Zeit. Die Preisentwicklung richtet sich nach Anzahl möglicher Käufer. Eine Fortschreibung dieser Entwicklung ist nicht vorhersehbar! Die meisten Marktblasen platzen zu einem nicht vorhersehbaren Zeitpunkt.

Vielleicht stecken auch Ersatzteilindustrie und Werkstätten dahinter, die wegen der Abwrackprämie in 2009 nicht mehr genügend ausgelastet sind und dringend Kunden benötigen.

Die meisten Modelle, heute recht selten in gutem Zustand auffindbar, blieben doch recht stabil im Preis, zum Beispiel Opel GT, Alfa Romeo Giulia, Volvo Amazon oder Fiat 124. Auch Exoten wie NSU Ro80 haben sich im Wert im Laufe der Jahre kaum erhöht.

Wenn man das Angebot bei mobile.de und autoscout24.de beobachtet, werden auch in der Papierform gut gepflegte Oldtimer viele Monate ohne Erfolg angeboten, weil einfach die Käufer fehlen.

Ein Klassiker ist aus meiner Sicht ein Hobby mit immerhin ca. 210.000 zugelassenen Fahrzeugen, älter als 30 Jahre, mit einem H-Kennzeichen. Nicht gerechnet, die Fahrzeuge, die ohne TÜV mit einem roten 07-Kennzeichen fahren. Kaufen Sie sich einen Veteran, Oldtimer oder Youngtimer wenn er Ihnen gefällt. Gönnen Sie sich und dem historischen Fahrzeug einige Ausfahrten. Oldtimer sind keine Laune, sondern eine Lebenseinstellung.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen