Artikelformat

Warum ist der Volvo Amazon in der Klassikwelt so beliebt?

Die Volvo P 120-Serie Amazon ist in der Klassikwelt recht beliebt. Er bietet für einen Autoklassiker, bei regelmäßiger Wartung, robuste und zuverlässige Technik mit einer ausgewogenen Gestaltung. Die meisten Menschen kennen die offizielle Bezeichnung P 121 oder P 122 gar nicht. Bekannt ist der Typ unter dem Namen Amazon, obwohl er aus Gründen des Markenrechts so gar nicht in Deutschland genannt werden darf. Die Bezeichnung Amazon war vom damaligen Zweiradhersteller Kreidler für ein Motorrad geschützt.

Volvo Amazone mit  vier TĂĽren

Volvo Amazone mit vier TĂĽren

Außerhalb Schwedens wurde die Produktbezeichnung Serie 120/130 verwendet. Er hatte eine lange Produktionszeit von 1956 – 1970 mit 667.323 Exemplaren. Der Exportanteil lag zeitweilig bei 60 % der Produktion.

In der ersten Serie leiste der 1600er-Vierzylinder zeitgenössische 60 PS. Nach der Ausrüstung mit zwei Vergasern waren es beim Modell P 112S bereits 83 PS. Der Hubraum wuchs auf 1,8 Liter und im Jahr 1968 gab es dann den 2,0 Liter Motor. Jetzt lag die Leistung je nach Anzahl der Vergaser zwischen 68 und 103 PS. Nur wenige Volvo P122 SR mit 128PS wurden gebaut. Seit 1965 wurde für den Volvo Amazon auch ein Vierganggetriebe mit Overdrive angeboten.

Volvo P120 Serie Kombi

Volvo P120 Serie Kombi

Kofferraum und Platzangebot sind in der zwei- und viertürigen Limousine zufriedenstellend. Natürlich gab es auch einen Kombi von 1962 bis 1969 mit einer geteilten Heckklappe. Der Volvo Amazon ist ein Klassiker mit damals schon vergleichsweise hoher passiver Sicherheit. Erste Crashtest wurden bereits in den 50er Jahren durchgeführt. Sicherheitsgurten hatte der Amazon als eines der ersten Autos weltweit schon serienmäßig.

Volvo Amazone Serie P120

Volvo Amazone Serie P120 bei der Rallye Monte-Carlo Historique

Technisch waren diese Fahrzeuge nicht besonders anspruchsvoll und die Motoren sind robust. Modelle ab Baujahr 1961 verfügen über eine 12-Volt-Elektrik. Ersatzteile sind für den Volvo Amazon in der Regel recht gut verfügbar. Beim Rost sind die üblichen Stellen gefährdet. Fahrzeuge, die in Wintern ausgiebig durch Salzlauge gefahren sind, um so mehr.

Die Ersatzteillage ist beim Volvo Amazon völlig entspannt. Die Preise sind moderat, was allerdings nicht für die leistungsstarken Typen gilt. Bei der Rostschau sollten besonders Bodenblech und Schweller sowie Längs- und Querholme genauer inspiziert werden. Der nachträgliche Einbau von Sicherheitsgurten ist überflüssig. Die hatte der Amazon als eines der ersten Autos weltweit schon serienmäßig.

Doch wie bei allen angebotenen Angeboten in der Klassikwelt muss man die Augen aufhalten, denn auch mit einer Verkaufslackierung (Blender) versehene Volvo Amazon können seitens der Karosserie und Technik schlecht und einen Fall für eine Totalsanierung sein. Besonders attraktiv ist der Volvo 123 GT, der von 1967–1970 gebaut wurde. Der Amazon wird auch heute noch gerne im historischen Motorsport eingesetzt.

Wer sich mit dem Amazon beschäftigen möchte, es ist genügend Fachliteratur zum Auto vorhanden.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen