Artikelformat

Royal Enfield mit Seitenwagen

Werbung

Das Unternehmen Royal Enfield ist heute ein indisches Unternehmen und die älteste produzierende Motorradmarke der Welt. Früher war es eine Fabrik in England, die Automobile, Gewehre und Motorräder herstellte. In den Jahren 1901 und 1905 wurden auch Automobile hergestellt.

Die Firma wurde im Jahre 1893 gegrĂĽndet und baute das erste Motorrad 1901. Zur Erinnerung: Sie ist alter als Triumph, gegrĂĽndet 1886, Husqvarna gegrĂĽndet 1889, Indian gegrĂĽndet 1901 und Harley-Davidson gegrĂĽndet 1903.

Das in den Fotos gezeigte Exemplar ist aus mehreren GrĂĽnden besonders bemerkenswert. Der heutige EigentĂĽmer hatte das historische Motorrad nach einem Unfall mit einem verbogenen Rahmen gekauft und in jahrelanger Arbeit in den heutigen wunderbaren Zustand rekonstruiert.

Royal Enfield mit Seitenwagen (Boot)

Royal Enfield mit Seitenwagen (Boot)

Weiterhin ist die in den Bildern gezeigte Royal Enfield mit einem sehr schönen und seltenen Seitenwagen ausgestattet. Doch das ist im Prinzip erst einmal nichts Besonderes, denn zur damaligen Zeit gab es sehr viele Motorräder mit einem Seitenwagen. Der Seitenwagen hat die Form eines Bootes. Er konnte sehr schnell vom Motorrad getrennt werden und tatsächlich für einen Ausflug im Wasser als Boot benutzt werden!

Sehr bekannt für den Bau von Seitenwagen in England war das Unternehmen Swallow Sidecars, die später zur Swallow Coachbuilding Company, Standard Swallow und nach dem WWII zur Firma Jaguar wurde.

Leider lässt sich an dieser Stelle nicht der wunderbare Sound nach dem etwas aufwendigen Starten des Motors wiedergeben. Das Geräusch des laufenden Motors ist eindrucksvoll.

Übrigens gingen die Namensrechte an Royal Enfield im Jahre 1999 endgültig nach Indien. Ein Motorrad, die Bullet 500 mit einem Langhuber Motor und ungefähr 25 PS ist inzwischen eines der meist gebauten Motorräder der Welt.

 

Ein weiteres „historisches Motorrad“, das heute noch wenig verändert gebaut wird, ist die russische Ural. Wissenswertes ĂĽber das robuste Motorrad finden Sie in einem Artikel mit diesem Link.

Bei den vielen Ausstellungen und Veranstaltungen mit Autoklassikern sollten historischen Motorräder nicht zu kurz kommen. Es gibt mehr Freunde dieser Spezies als man denkt. Sie haben noch den Vorteil, dass man nicht so viel Platz zum Abstellen und Reparieren benötigt wie bei einem Automobil.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen