Artikelformat

Restaurierung eines BMW 303 – nur Einzelteile waren vorhanden

Helmut Schlosser kaufte die Reste eines BMW 303 in Einzelteilen auf einem Oldtimermarkt. Es war 1989 beim Kauf nicht erkennbar, welches BMW Modell es war.

Bereits 1931 entschied BMW gem├Ą├č einer Kooperationsvereinbarung mit Daimler-Benz, einen neuen PKW oberhalb des erfolgreichen BMW 3/20 mit bis zu 1,3 Liter Hubvolumen und Sechszylindermotor zu entwickeln. BMW stellte den Typ 303 auf der 24. Internationalen Automobil-Ausstellung in Berlin im Februar 1933 vor.

Der BMW 303 war ein kleines Automobil, der von BMW in Eisenach zwischen 1933 und 1934 in 2300 Exemplaren gebaut wurde. Es war der erste BMW mit Reihensechszylindermotor und dem K├╝hlergrill in Nierenform, der f├╝r BMW f├╝r die Zukunft so typisch werden sollte. Als Karosserievarianten wurden angeboten die Limousine und das Cabriolet.


┬ę Videoquelle YouTube und Urheberrecht: BMW

Das Nachfolgemodell des BMW 303 war der BMW 315.

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein m├Âglichst ungest├Ârtes Lesevergn├╝gen zu erm├Âglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion ├╝ber 5,00 ÔéČ Unterst├╝tzung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen