Grade F2 Rennwagen Baujahr 1921

Werbung

In diesem Beitrag wird ein rares Stück Deutscher Rennwagengeschichte präsentiert. Es ist der vom Flugzeugkonstrukteur Hans Grade im Jahr 1921 konstruierte Rennwagen mit einem Zweitaktmotor mit Frischölschmierung, ca. 800 ccm, ca. 16 PS bei 1.800 U/min. und einer Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h mit Reibrad-Getriebe. Die Motorleistung wird über Kette an die Hinterräder geleitet.

Die Grade Automobil AG, zuvor Grade Automobilwerke AG, war ein Automobilhersteller, der in den 1920er-Jahren in Bork, heute Borkheide, in Brandenburg bis 1928 Kleinwagen herstellte.

Grade Rennwagen auf der Avus
Grade Rennwagen auf der Avus

Der Rennwagen nahm im Jahr 1923 am Eröffnungsrennen der Avus in Berlin teil. Weitere Einsätze waren die Reichsfahrt 1923 u.a.. Entwickelt wurde der Rennwagen aus einem Kleinwagen der eigenen Produktion.

Grade Limousine
Grade Limousine

Der Rennwagen F2 wurde in einer Scheune in den 80er Jahren gefunden und anschließend von einem Kfz.-Meister in mühevoller Arbeit über Jahre wieder betriebsfähig gemacht. Das folgende Video zeigt den Start des Motors am 1. September 2017 in Schwetzingen:

Grade F2 Rennwagen – 1921

© Videoquelle YouTube und Urheberrecht: oldtimer-veranstaltung.de

Die Geschichte von Hans Grade (1879-1946) und seinem Grade F2 Rennwagen erzählt Herr Lapoehn :

Zum Lesen und Ansehen

Jaguar MKII Typ 340 Portrait Der Jaguar Mark II war eine viertürige sportliche Limousine der oberen Mittelklasse, die Jaguar 1959 als Nachfolger der Modelle Jaguar 2.4 Litre und 3...
Porsche 911ST In der Historie der Marke Porsche gab es einige bemerkenswerte Sonderserien in sehr kleinen Auflagen. Von dem Typ und Modell Porsche 911ST wurden von ...
Bugatti Type 44 ‚Fiacre‘ perfekt restaur... Die Ansichten und Meinungen über historische Fahrzeuge im ursprünglichen Zustand, also mit Patina (Oily Rag) oder perfekt restauriert, gehen weit ause...
Historische BMW auf einen Blick Das Interesse an historischen Automobilen der Marke BMW ist groß. Auf die bekannte Geschichte von BMW wird hier nicht besonders eingegangen. Vorkr...