Faszinierende Oldtimer mit Biss und großer Klappe

Werbung

In diesem Beitrag möchte ich den Lesern faszinierende Oldtimer mit Biss und großer Klappe für Schnellgastronomie bzw. mobile Imbissbuden vorstellen.

Viele von uns haben das Hobby «alte Autos» oder neudeutsch «Oldtimer». Die Erhaltung eines alten Fahrzeugs kostet jährlich viel Geld. Wer gerne ein Nutzfahrzeug erhalten möchte, denkt sicherlich auch mal darüber nach, wie man mit so einem klassischen Fahrzeug Geld verdienen kann.

Wer mit seinem «alten Auto» Geld verdienen möchte, dazu gibt es grundsätzlich diverse Möglichkeiten:

  1. Ankauf und Verkauf
  2. Reparatur und Restauration
  3. Schnellgastronomie bzw. Imbissbude im geeigneten zugelassenen Oldtimer

Sicherlich gibt es auch andere Möglichkeiten mit einem Oldtimer Geld zu verdienen.

Volkswagen T1 Café
Volkswagen T1 Café

Dazu ist es notwendig, ein geeignetes Nutzfahrzeug in mehr oder weniger gutem Zustand zu finden. Dann geht es daran dieses Fahrzeug in einen technischen Zustand zu versetzen, der die Prüfung zum H-Kennzeichen und Hauptuntersuchung besteht. Auch sollte das gefundene Fahrzeug optisch in einem guten Zustand sein, wenn man etwas verkaufen möchte und das Nutzfahrzeug muss ein Hingucker und eine gutes Warenangebot haben, um Kunden anzulocken.

Wer einen mobilen Imbisswagen betreiben möchte, muss zusätzlich noch Auflagen des Ordnungsamtes und Gesundheitamtes erfüllen, ehe nach nicht zu knappen Investitionen in die Technik, Einrichtung und Optik begonnen werden kann Geld, mit einem alten Auto zu verdienen. Je nach Angebot muss natürlich auch die Einrichtung und notwendigen Elektrogeräte vorhanden sein.

Weiterhin sollte man sich geeignete Orte, Markt-Tage oder Veranstaltungen als temporärer Standplatz suchen. Spontan fallen mir ein: Ausstellungen, Feste, Filmaufnahmen, Junggesellenabschied, Geburtstagsüberraschung, Hochzeiten, Messen, US-Car Treffen, Oldtimer-Treffen, Tag der offenen Tür, Werbe-Veranstaltungen usw.

Zur Aufstellung des mobilen Imbisswagens ist wiederum eine Genehmigung des Veranstalters notwendig. Auch muss in der Regel ein Stromanschluss in der Nähe sein. Diese notwendigen Genehmigungen wird sicherlich wieder, je nach Größe der Veranstaltung, Geld kosten. Fazit man hat hohe Investitionskosten und Vorleistungen bis man überhaupt anfangen kann mit seinem Oldtimer Geld zu verdienen.

Was kann man in einem solchen Imbiss Verkaufswagen seinen Kunden anbieten? Sicher ist, dass man vermutlich auf so kleinem Raum keine Sterneküche anbieten kann. Da fallen mir eine ganze Menge Ideen ein: Berliner, Bratwürste, Brot mit diversem Belag (Schmalz, Wurst), Currywurst, Crêpes, Donuts, Eis, Flammkuchen, Limonaden, Kaffeespezialitäten, Kuchen, Pellkartoffeln mit Kräuterquark, Reibekuchen, Teespezialitäten und Wein. Wer keine Lebensmittel und Getränke verkaufen möchte, ist vielleicht mit einem Modellauto-Verkauf gut bedient. Hier finden Sie einige Bilder von Schnellgastronomie bzw. mobilen Imbissbuden auf Basis von Oldtimern:

Weitere Vintage-Imbisswagen findet der Leser in weiteren Beiträgen mit dem Link. So ein außergewöhnliches Fahrzeug ist sicherlich ein Treffpunkt für oldtimer- und fahrzeugbegeisterte Freunde und Anlaufpunkt bei besonderen Ansätzen.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Opel Manta A Beschreibung des Klassikers Der abgebildete Manta A wurde am 20.09.1972 erstmalig zugelassen und war 22 Jahre im Besitz einer Dame. Danach folgten bi...
Die Benz „Prinz-Heinrich“-Fahrzeuge aus ... Die beiden einzigen überlebenden Benz-Tourenwagen der damaligen „Prinz Heinrich-Fahrt“ waren technisch ihrer Zeit weit voraus. Die „Prinz-Heinrich...
Amphicar der Oldtimer für den Badesee od... Manchem jüngeren Leser ist der Amphicar, ein schwimmfähiger Personenwagen und Amphibienfahrzeug für die Straße und das Wasser in Form eines Viersitzer...
Borgward Leichttriebwagen der Sylter Ver... Mehr als achtzig Jahre, von 1888 bis 1970, gehörte die Sylter Inselbahn zwischen List und Hörnum zu den festen Einrichtugen des inselweiten Badebetrie...
Werbung

 

Werbung