Dampflokomotive an einem kalten Wintermorgen

Werbung

Bevor eine Dampflok bei kalter Witterung in Fahrt kommt, müssen die Zylinder vorgewärmt werden. Aus den offenen Zylinderhähnen strömt der Dampf. Das Vorheizen der Zylinder ist vor der Abfahrt notwendig, damit der Dampf nicht in dem kalten Zylinder kondensiert und es möglicherweise zum Wasserschlag in den Zylindern kommt. Ein Zylinderschlag kann schwere Schäden am Zylinder und Treibstangen verursachen.

Das Video wurde an einem kalten Morgen in Kanada, Lake Louise, Alberta, aufgenommen. Der Lokführer der Canadian-Pacific-Dampflok wärmte die Zylinder sehr lange vor und entwässerte sie mit den offenen Zylinderhähnen.


© Videoquelle YouTube und Urheberrecht: CP2816HD

Da die Lok länger von vorn zu sehen ist, kann man gut erkennen, dass der Dampf bei Fahrt aus den Zylinderhähnen abwechselnd rechts und links entweicht. Das Vorwärmen der Zylinder in der Länge ist nicht nötig, machte sich jedoch für die Videoaufnahmen recht gut!

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Ernst Neumann-Neander im Technik Museum ... Ernst Neumann-Neander, geboren am 3. September 1871 in Kassel als Ernst Neumann und gestorben am 3. November 1954 in Düren-Rölsdorf war ein deutscher ...
Historische Triebwagen auf der Wolterdor... Die Woltersdorfer Straßenbahn schreibt eine lange Geschichte. Gegründet wurde die Straßenbahn am 17.5.1913 und verbindet auf einer 5,6 km langen Strec...
Curtiss C-46D noch heute im Einsatz Die Curtiss C-46 Commando war ein Tiefdeckertransportflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Curtiss-Wright. Die Entwicklung des Prototyps ...
Vergessene Autosammlung entdeckt In Frankreich wurde 2014 eine spektakuläre Autosammlung entdeckt, die hauptsächlich Fahrzeuge aus den 30er-, 40er- und 50er-Jahren umfasst. Das jüngst...
Werbung

 

Werbung