Artikelformat

Dampflokomotive an einem kalten Wintermorgen

Bevor eine Dampflok bei kalter Witterung in Fahrt kommt, müssen die Zylinder vorgewärmt werden. Aus den offenen Zylinderhähnen strömt der Dampf. Das Vorheizen der Zylinder ist vor der Abfahrt notwendig, damit der Dampf nicht in dem kalten Zylinder kondensiert und es möglicherweise zum Wasserschlag in den Zylindern kommt. Ein Zylinderschlag kann schwere Schäden am Zylinder und Treibstangen verursachen.

Das Video wurde an einem kalten Morgen in Kanada, Lake Louise, Alberta, aufgenommen. Der Lokführer der Canadian-Pacific-Dampflok wärmte die Zylinder sehr lange vor und entwässerte sie mit den offenen Zylinderhähnen.


© Videoquelle YouTube und Urheberrecht: CP2816HD

Da die Lok länger von vorn zu sehen ist, kann man gut erkennen, dass der Dampf bei Fahrt aus den Zylinderhähnen abwechselnd rechts und links entweicht. Das Vorwärmen der Zylinder in der Länge ist nicht nötig, machte sich jedoch für die Videoaufnahmen recht gut!

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen