Rückblick auf die MIB Rallye 2019

Fünf ist Trümpf! Der ehemalige Rumpelreim der damaligen Bundespost, genutzt zur Einführung der fünfstelligen Postleitzahl, erwies sich auch als Motto der fünften MIB- Rallye. Und tatsächlich sollte unsere MIB-Rallye alle bisherigen übertrumpfen.

Eigentlich lautete das Motto ja „Rallye DeLux”, weil wir erstmals von Deutschland aus auch ins benachbarte Ausland fuhren – und zwar nach Luxemburg. Ein sehenswertes Fleckchen Erde mit tollen Landschaften komprimiert auf engstem Raum, mit Straßen wie für uns gemacht. Wer noch nie dort war, sollte sich das einmal mal an einem Wochenende gönnen.

MIB Rallye 2019
MIB Rallye 2019 – Setra Reisebus mit MB Motor © Fotoquelle und Bildrechte: Veranstalter

Als sich am Rallye-Vorabend das Gelände an der MOTORWORLD in Köln so nach und nach füllte, zeichnete sich ein fantastisches Starterfeld ab. Rund 85 Teams, darunter erfreulicherweise viele Wiederholungstäter, wollten drei Etappen in Angriff nehmen. Und der bunte Fahrzeugmix ließ die Herzen höher schlagen: Rund ein Drittel Old- und Youngtimer, vom 300 S Cabriolet bis hin zu unterschiedlichen R 107- Modellen und dazu etwa ein Drittel AMG-Modelle, waren angereist. Der Rest verteilte sich auf diverse andere Modelle, darunter eine G-Klasse im Jacky Ickx-Dakar-Style, ein Mercedes- angetriebener Setra Bus und ein SLR McLaren Edition „Stirling Moss”.

Ein Auto wird bei der sechsten MIB-Rallye vielleicht schon in anderen Händen sein, denn Sarah Dünkel, Tochter des MOTORWORLD-Initiators Andreas Dünkel brachte einen Mercedes 190E an den Start, der ursprünglich von Manuel Reuter pilotiert wurde und nun für die Laureus-Stiftung verlost werden soll. Eine Einladung für SCHÖNE STERNE® 2019 haben wir bereits ausgesprochen, denn wo sonst, wenn nicht da, werden sich die Mercedes-Fans wohl für den 190er und die Lose am meisten interessieren. Wann, wie und zu welchem Preis diese Lose zu erwerben sind, werden wir natürlich auf Mercedes-Fans noch bekanntgeben.

Bei leicht verhangenem Himmel brachen die Teams dann am Samstagmorgen in Richtung Eifel auf. Bevor wir unser Etappenziel Luxemburg erreichen sollten kamen wir in Saarlouis vorbei. Die Rallye- Teilnehmer der Saarländer fuhren auf einem seltenen Carlsson C 25 sowie auf einem Carlsson E 63 im Teilnehmerfeld mit. Nach einem abschließenden und ausgiebigen Blick auf die exzellent verarbeiteten Interieure ging’s in Richtung Luxemburg.

Text: Thomas Ebeling
Fotos: Dieter Debo, Luca Felshart, Chris Otto

Werbung
Auto Bestseller Links zu beliebigen Amazon Shopseiten zum Thema Auto: www.amazon.de