Mondpreise bei Autos aus prominentem Vorbesitz

Werbung

Besonders Händler mit hochpreisigen Angeboten und Oldtimer-Auktionen lieben Angebote mit dem Hinweis auf “prominenten Vorbesitz”. Diese Fahrzeuge werden mit einem mehr oder minder ausgeprägten Aufschlag im Preis angeboten und teilweise verkauft.

Was bedeutet es aus prominentem Vorbesitz zu stammen?

Der bekannte Name kann in den Fahrzeugpapieren stehen, der Vorbesitzer hat das Auto selbst gefahren und seine DNA auf einem der Sitze hinterlassen, er oder sie wurden mit dem angebotenen Auto chauffiert. Meist gibt es darüber keine Dokumente oder in seltenen Fällen Fotos, die deutliche Hinweise auf den Gebrauch geben…

BMW 2000
BMW 2000 von Kabarettist Urban Priol – Was wohl der Wagen zukünftig bei einer Auktion bringen wird?
Er hat tatsächlich diesen BMW 2000 selbst gefahren.

Warum Käufer, teilweise Mondpreise für diese Spezies für ein Fahrzeug bezahlen, ist mir bis heute ein Rätsel? Warum sollte so ein Fahrzeug mehr wert sein?

Hier ist es nach meiner Auffassung ausschließlich gutes Marketing der Anbieter gewürzt mit Anekdoten und eben die Nachfrage, die den Marktpreis für diese Spezies vorgibt.

Erinnern möchte ich in diesem Zusammenhang an den Golf, der fast 190.000 Euro brachte, der auf Joseph Kardinal Ratzinger, heute emeritierter Papst Benedikt XVI, zu gelassen war. Andererseits ist kürzlich eine Auktion eines Mercedes-Benz 770K in den USA am Preis von etwa 7 Millionen Euro gescheitert, der laut Kommissionsbuch von Mercedes an den „Führer und Reichskanzler“ ausgeliefert worden war. Im vorliegenden Fall war der Mercedes wohl angesichts der nicht eindeutigen Historie und des schlechten Images des Bestellers schlicht zu teuer…

Auch tauchen immer wieder Fahrzeuge von Elvis Presley auf, zum Beispiel Cadillac Fleetwood 75 (172.000 US-Dollar) und Mercedes 600 (80.700 Britische Pfund). Hier nutzte der prominente Namen Ex-Johnny Hallyday nicht: Der Iso Grifo A3/C wurde bei einem Gebot von 1,975 Millionen Euro nicht verkauft. Mal schauen, ob der silberne Mercedes 500E der Baureihe W124 aus dem Jahr 1993 mit 80.500 Kilometer auf dem Tacho von Rowan Atkinson alias “Mr. Bean” einen neuen Sammler für einen Aufpreis finden wird?

Jüngst wurde das Volvo 262 Bertone-Coupé von David Bowie für 190.000 Schweizer Franken versteigert. Der übliche Wert eines vergleichbaren Wagens liegt bei gutem Zustand um die 20.000 Schweizer Franken. Was würde der 1. Tesla von Elon Musk bringen wenn er mit Starman (Don’t panic) aus der Umkreisung der Sonne je auf die Erde wieder zurück käme?

Das ehemalige VW Käfer Kabriolett von Jürgen Klinsmann dürfte heute nicht mehr viel bei einer Auktion bringen. Wie viel wertvoller sind die vielen Autos auf denen Walter Röhrl seine Unterschrift hinterlassen hat und diese mit Klarlack zur dauerhaften Haltbarkeit überzogen wurden?

Walter Röhrl
Walter Röhrl Unterschrift auf einem weißen Audi

Fazit: Die Preisfindung bei Fahrzeugen aus prominentem Vorbesitz ob nun Diktator, Weltstar, A-, B- oder C-Prominenz im eigenen Land, ist eine rein emotionale Angelegenheit aus Geschichte und Anekdoten des möglichen Käufers und wenn zwei Bieter das Auto haben wollen, um so besser für die Höhe des erzielbaren Preises.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Grand Prix Caracciola 2016 Am 08.September 2016 war es endlich soweit, der Grand Prix Caracciola, ging bei herrlichstem Sonnenschein an den Start. Über 80 Teilnehmer mit Ihr...
Oldtimer und Champagner eine gute Kombin... Vor 30 Jahren haben Oldtimer-Fans rund um die französische „Champagne-Metropole“ Troyes erstmals ein Treffen organisiert. Inzwischen wurden aus den da...
Oldtimer fahren und Gutes tun Die Alpenrallye des Jahres gastiert in Prien am Chiemsee vom 08.-10.Sept.2016. Donnerstag 08.Sept.2016 ab 15.00 Uhr startet der „Große Preis von Prien...
Borgward Kurier Borgward Kurier 2/2016 © Fotoquelle und Bildrechte: Borgward Club Frankfurt-Würzburg In den letzten Jahren wird über die Fahrzeuge der ehemaligen Bor...
Werbung

 

Werbung