Wer kennt den Mini von Mr. Bean?

Werbung

Bei der Youngtimer-Rallye „Creme 21“ war er zu sehen, der ehemalige Mini von Mr. Bean, dem bekannten britischen Schauspieler Rowan Atkinson.

Der Mini Mk III trägt die leuchtend gelbe Lackierung im Farbton Citron und war allein dadurch schon ein Blickfang. Zusätzlich hat dieser Mini auch TV-Geschichte geschrieben. Erinnern wir uns.

Dieser Mini MKII gehörte zu jener Flotte von Mini mit denen Mr. Bean in der gleichnamigen Fernsehserie jede Menge skurrile Alltags-Abenteuer meisterte.

Mini MKII Mr. Bean
Mini MKII Mr. Bean alias Rowan Atkinson © Fotoquelle und Bildrechte: BMW Group

Der 1974 erstmals zugelassene Mini stand und fuhr vor rund 20 Jahren vor der Kamera und begeisterte dabei immer wieder durch unkonventionelle Fahr- und Parkmanöver. Zwischen 1989 und 1995 wurden 14 Episoden der Serie „Mr. Bean“ gedreht. Während dieser Zeit war die von Atkinson gespielte Hauptfigur in mehreren Exemplaren des britischen Kleinwagen-Originals unterwegs. Nicht alle überstanden die Dreharbeiten so unbeschadet, wie der für die Rallye „Creme 21“ eingesetzte Mini. Der kleine Wagen wird von einem 1,0 Liter großen Vierzylinder-Motor mit 27 kW/34 PS angetrieben. Seine schwarz lackierte Motorhaube verleiht ihm einen besonders sportlichen Touch. Schwarze Hauben galten in den 70er Jahren als sportlich und sollten das Blenden des Fahrers durch Spiegelungen auf der Motorhaube verhindern.


In seiner TV-Rolle verfügte der Mini auch über ein abnehmbares Lenkrad und ein Vorhängeschloss. Das waren zwei wichtige Komponenten, mit denen Mr. Bean sicherstellte, das sein vierrädriger Liebling nicht geklaut wurde.

Werbung

 

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Werbung