Artikelformat

Vintage Race Days auf Grasbahn im Schlosspark Rastede

Werbung

Im Jahr 2017 wurden die Vintage Race Days im Schlosspark Rastede bereits zum 5. Mal abgehalten. Grund genug einmal in den Norden Deutschlands zu reisen und sich das Geschehen vor Ort anzusehen und anzuhören.

Was ist zu sehen und zu hören?

Rastede ist eine Gemeinde im Landkreis Ammerland im Nordwesten von Niedersachsen. Sie befindet sich 12 Kilometer nördlich von Oldenburg und etwa 25 Kilometer von der Nordsee entfernt und 50 km vor Bremen. Inmitten des großen herzoglichen Schlossparks liegt ein Rennplatz, der nach 1945 erbaut wurde. Einzigartig ist die 1.000 Meter lange Grasbahn. Idyllisch der alte Baumbestand, die authentische große Tribüne und der Richterturm aus den frühen 50er-Jahren.

Alfa Romeo Rennwagen

Alfa Romeo Rennwagen bei den vintage Race Days in Rastede

Der Initiator, Gregor Schober, hat vor Jahren eine Nische entdeckt, Rennwagen aus der Vorkriegszeit, Grasbahn, perfekte Lokation und diese mit den Vintage Race Days ausgefüllt. Das Starterfeld bestand aus etwa 60 Rennwagen bzw. Specials aus der Vorkriegszeit. Gefahren wird in stündlichen Gruppenläufen nicht auf Höchstgeschwindigkeit, sondern auf Gleichmäßigkeit. Es gilt die 8 Runden mit jeweils 1:36 Minuten exakt bei der Zeitmessung zu durchfahren. Wer bei diesen jeweils acht Runden die geringsten Abweichungen zur Sollzeit hat, der hat den Lauf gewonnen.

Das offene Fahrerlager

Während der Veranstaltung sind im Innenbereich Pagodenzelte aufgebaut und bieten den Rennwagen bzw. Sportwagen aus der Vorkriegszeit, den Specials und den betreuenden Teams einen Unterstand vor Sonne und Regen.

„In jedem echten Manne steckt ein Kind. Das will spielen!“ (F.W. Nietzsche) So waren halt die Spielzeuge älter, etwas größer, lauter und teurer. Nicht nur die Teams hatten große Freude, sondern auch die Zuschauer. Die Fahrzeuge werden von den Fahrern aktiv bewegt. Man konnte es gut hören, wenn nach der Zeitnahme auf der Geraden voll durch gestartet wurde. Das Fahren auf Gras, besonders bei feuchter Witterung ist reizvoll.

Der folgende Link fĂĽhrt zum Video der Veranstaltung Prewar Sportwagen auf der Grasbahn im Jahr 2017.

Kleine und feine Landpartie

Ergänzt wird die Veranstaltung durch eine kleine und feine Landpartie mit vielfältigem kulinarischen Angeboten und vielen „Lifestyle“ Verkaufsständen, die eigentlich nichts mit Vorkriegsrennwagen zu tun haben. Auch präsentierte sich der Oldtimer- & Youngtimer Club Rastede mit einem restaurierten MGA.

Fazit des Wochenendes

Der Reiz der Veranstaltung ist sicherlich die historische Rennbahn, die für Pferderennen und viele andere Veranstaltungen gut frequentiert wird und mit hervorragend gepflegter Grasbahn. Hier konnten die Rennwagen, meist aus der Vorkriegszeit zur Freude der Eigentümer und des Publikums, auch ohne Zulassung für den Straßenverkehr ausgefahren werden. Die unterschiedlichsten Motorengeräusche waren ein Hochgenuss. Einige der Fahrzeuge waren auch von anderen Veranstaltungen in Deutschland wie Classic Days Schloss Dyck und Oldtimer Gran Prix Nürburgring bekannt.

Auch in Zukunft ist Rastede bei Bremen eine Reise im Mai der nächsten Jahre wert. Die Idee und Organisation der kommerziellen Veranstaltung hat sich also bei den Teilnehmern und Besuchern bewährt. Das grüne Geläuf, die Kulisse des Parks, der historische Richterturm und die große alte Holztribüne geben dem Rennplatz seine einzigartige Atmosphäre.

Leider wird, wie bei vielen klassischen Veranstaltungen in Deutschland, bei den Besuchern wenig Wert auf passende Kleidung im zeitgenössischen Stil, Vintage oder Retro, gelegt.

Webseite: www.vintageracedays.de

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen