Bekannte Damen am Steuer

Werbung

In den Ausstellungsräumen der Central-Garage Bad Homburg geht es um Power-Frauen am Steuer. Auf 35 Tafeln mit vielen Fotos und Texten wird Automobilgeschichte den Besuchern in bester Art und Weise geboten. Es waren Damen der gehobenen Gesellschaft, die sich schon damals ans Steuer wagten. Einige gehörten zu den Ersten, die damit Geld verdienten.

Der Blickwinkel richtet sich auf eine Auswahl an Frauen, die im Automobilgeschäft tätig waren oder bei Rennen und damaligen Fernfahrten Erfolge hatten.

Bertha Benz und Fahrzeug 1886
Bertha Benz und Fahrzeug (Nachbau) 1886

Über Automobilgeschichte und diese Autofrauen berichtet die Ausstellung in Text, Bild und mit Automobilen. Berichtet wird über Bertha Benz, Elisabeth Junek, Camille du Gast, Hanni Köhler, Dorothy Levitt, Erika Mann, Liliane Roehrs, Ernes Merck, Irmgard von Opel, Sophie Opel, EWG Rosqvist, Clärenore Stinnes, Tina Thörner, Ilse Thouret und Jutta Kleinschmidt. Der Rundgang gestaltet sich abwechslungsreich und der Besucher sollte einige Zeit mitbringen, um die vielen Informationen an den Wandtafeln zu lesen und in die Zeit einzuordnen.

Im Jahr 1926 wurde der Deutschen Damen Automobil Club (DDAC) gegründet. Das war die Keimzelle weiterer Automobilclubs für Damen und diese pflegen bis heute in Ortsgruppen die Tradition.

Sicherlich sind es Frauen, die zu den Anfangszeiten des Rennsports vor dem Ersten Weltkrieg sich einen Namen gemacht haben oder lange Fahrten mit Ausdauer meisterten. Zwischen den beiden Weltkriegen hatten immer mehr Frauen Freude am Autofahren. Auto- und Motorradrennen brachten ihnen zahlreiche Erfolge und der Motorsport wurde gesellschaftsfähig.

Auch der zeitgeschichtliche Hintergrund wurde bei der Darstellung der Persönlichkeiten nicht vergessen. Zu Frauen gehört natürlich auch Mode und selbstverständlich wird die Ausstellung um Hüte, Mützen, Helme und Automobila des vergangenen Jahrhunderts ergänzt.

Der Rundgang beginnt 1886 mit der ersten Fernfahrt von Bertha Benz und endet 2001 mit der Siegerin der Rallye “Paris – Dakar”, Jutta Kleinschmidt.

Der Eintritt, von Mittwoch bis Sonntag, 12 Uhr bis 16:30 Uhr, ist übrigens frei. Spenden für einen sozialen Zwecke sind willkommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite: central-garage.de.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Karmann Festspiele in Bremen In dichten Trauben drängten sich die Zuschauer der Bremen Classic Motorshow vor allem auch um die Fahrzeuge in der Sonderausstellung in Halle 5. Dort ...
Kleine Laster in Schwetzingen Bei der Classic-Gala Schwetzingen am 2. und 3. September 2017 im Schlosspark Schwetzingen präsentiert der Klassik-Kurator Hans Hedtke mit einer Schau ...
Audi-Forum Neckarsulm – Audi 100 Fünfmal gewann der erste Audi 100 das „Goldene Lenkrad“, zweimal den Titel „Auto des Jahres“ und einmal die Auszeichnung „World Car of the Year“: Jetz...
Dieselmuseum Schramberg Der 1904 von dem berühmten Industriearchitekten Philipp Jakob Manz als Umspannstation für die “Hamburger-Amerikanische Uhrenfabrik”, kurz H.A.U., entw...
Tschechischer Porsche im Škoda-Museum Ml... Im Škoda-Museum Mlada Boleslav findet jedes Jahr eine interessante Vortragsreihe statt. Welches Thema hat das größte Interesse? Natürlich schnelle Aut...
Christian Geistdörfer im PS.SPEICHER Am 17. November um 19:00 Uhr ist Christian Geistdörfer im PS.SPEICHER und spricht über seine Karriere unter dem Titel: ‚Weltmeister, Unternehmer und M...
Werbung

 

Gefallen die Beitraege?

 

Werbung