Artikelformat

Sammlung Ford Vorkriegswagen wird mit Nachkriegsmodellen ersetzt

Werbung

Das Ford Museum Den Hartogh in den Niederlanden besitzt weltweit die größte private Sammlung Ford Automobile. Die Sammlung der Ford Modelle aus der Vorkriegszeit soll um fast ein Viertel der Sammlung verkleinert werden.

Die Sammlung wurde im Jahr 1956 begonnen und ist der Öffentlichkeit seit 1997 zugänglich. Die Hallenfläche misst 5.000 Quadratmeter in Hillegom. Mehr als 200 Ford Motor Company Fahrzeuge, einschließlich der Modelle, die von 1903 bis 1948 in Lizenz von Lincoln gebaut wurden, umfasst die Sammlung. Den Hartogh sammelte auch eine Reihe europäischer Fords sowie Ford Lastwagen und eine Werksfeuerwehr.

Ford T Tourer

Ford T Tourer (Beispiel Fahrzeug nicht in Auktion)

Das Museum hat einen Bestand von mehr als 214 Autos. Doch offensichtlich sind junge Menschen ein Problem für das Museum. Bei der im letzten Jahr gezeigten Ausstellung über den Ford Mustang war das Interesse groß, aber nicht mehr für die Vorkriegsmodelle der Typen T und A!

Ford A Sedan

Ford A Sedan (Beispiel, Fahrzeug nicht in Auktion)

Jetzt möchten die Verantwortlichen das Inventar verjüngen. So sollen mehr Automobile aus der Nachkriegszeit die Sammlung ergänzen. Das bedeutet, dass ein Teil der Vorkriegsfahrzeuge verkauft werden muss. Es wird eine Online-Auktion stattfinden, die 47 Fahrzeuge des Museums im Angebot hat. Es sind dabei diverse Model T, Model A, Lastwagen und frühen Ford V-8. Die Startgebote liegen zwischen 8000 € bis 35.000 €.

Die Auktion wird vom 28. September bis 2. Oktober 2014 stattfinden. Die Webseite des Ford Museum Den Hartogh finden Sie mit diesem Link: www.fordmuseum.nl

Der Trend, dass Vorkriegsfahrzeuge auch in den Niederlanden nicht mehr so interessant sind, scheint mit aktuellen Studien in Deutschland bei Classic-Cars hin zu der Zeit der 60er und 70er Jahren ähnlich zu verlaufen.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen