The Den Hartogh Collection Auction

Werbung

Am Samstag, 23. Juni 2018 wurde die Den Hartogh Sammlung bestehend aus Ford Fahrzeugen und von Motorrädern von Bonhams in Hillegom (Niederlande) ohne Preislimit meistbietend versteigert nachdem eine Auktion im Jahr 2014 wenig erfolgreich war. Piet den Hartogh (1926 – 2010) hatte bereits im Jahr 1956 begonnen Motorräder und Ford Fahrzeuge zu sammeln. Das Ergebnis seiner Sammel-Leidenschaft waren mehr als 200 Ford und Lincoln Personenkraftwagen, Lastkraftwagen und Omnibusse unterschiedlichster Modellvarianten und einige Automobilia. Die Sammlung wurde mit 206 Fahrzeugen, Inventar von 1903 bis 1948, in das Guinness Buch der Rekorde aufgenommen.

Versteigerung Den Hartogh Collection
Versteigerung Den Hartogh Collection Hillegom – Ford Model T und Tesla S – Vergangenheit trifft Zukunft

Die Sammlung, untergebracht in einer einfachen Blechhalle, war wohl nicht komplett von den Erben zu verkaufen und so erhielt Bonhams den Auftrag die Sammlung am Samstag, den 23. Juni 2018 Stück für Stück neue Eigentümer zu finden. Grund genug einmal dem bereits seit 2016 geschlossenen Museum und der Auktion einen Besuch abzustatten, ehe alle Fahrzeuge bei neuen Eigentümern in deren Garagen und Hallen landen.

Den Hartogh Collection
Den Hartogh Collection – Ein Teil der Auktion

Alle Fahrzeuge waren für die Auktion oberflächlich gereinigt worden. Nur mit dem Wachpersonal durften Türen und Motorhauben zur Begutachtung geöffnet werden. Neben dem sehr guten Katalog, bestehend aus mehr als 200 farbigen Seiten auf Hochglanzpapier gedruckt, gab es keine Auskünfte zu den einzelnen Modellen. Man konnte auch davon ausgehen, dass keines der Fahrzeuge in den letzten Jahren mit Motor bewegt worden ist. Insofern kaufte man beim erfolgreichen Bieten eine Wundertüte. Zum Zuschlagspreis kamen noch 15 % Aufgeld für Bonhams und der Transpaort in die neue Heimat.

Vier Auktionatoren mit umfangreicher technischer und menschlicher Unterstützung sorgten von 9:30 bis ca. 21 Uhr für Abwechslung, Unterhaltung und auch nach Meinung von Experten für doch recht hohe Preise für “Standfahrzeuge”. Geboten werden konnte nach Registrierung vor der Auktion im Saal, Galerie, Online und per Telefon für insgesamt 323 Objekte.

Auktion The Den Hartogh Collection

© Videoquelle YouTube und Urheberrecht: oldtimer-veranstaltung.de

Alle Fahrzeuge wurden verkauft, da ohne Mindestgebot verkauft wurde. Das teuerste Fahrzeug (Nr. 192) fand für 365.000€ + Aufgeld + Umsatzsteuer einen Käufer (Ford Model B Side Entrance Tonneau). Nur sehr wenige Ford A Modelle blieben unterhalb 10.000€. Die Lincoln Fahrzeuge wurden zu sehr geringen Preisen im Verhältnis zu den Ford Model T und A verkauft. Exotische Varianten brachten erstaunlich hohe Preise. Etwa 500 Bieter waren für die Auktion bei Bonhams registriert gewesen.

Die Ergebnisse der Auktion findet der interessierte Leser bei Bonhams. Etwa 6,16 Millionen Euro wurden für die Erben von Piet Den Hartogh erzielt.

In den nächsten Tagen werden umfangreiche Bildberichte folgen. Also immer mal wieder hier vorbei schauen:

Die Spedition Den Hartogh wurde 1920 gegründet ist noch heute eine niederländische Spedition mit Sitz in Rotterdam.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Vintage Race Days in Rastede Bentley, Aston Martin, Lagonda, Talbot, Mercedes, BMW - legendäre Rennwagen aus den goldenen Jahren des Rennsports trafen in dem einzigen, ausschließl...
Elvis’ BMW 507 ist wiederbelebt worden!... Einer der spektakulärsten Oldtimer-Entdeckungen der jüngsten Zeit folgt jetzt das glanzvolle Comeback. Der BMW 507, den der schon damals als „King of ...
Bergrennen Langwies – Arosa Das Internationale Bergrennen Langwies - Arosa, Arosa ClassicCar, hat sich in den vergangenen Jahren zu einem über die Grenzen der Schweiz hinaus beka...
Porsche Museums-Klassiker ab Frühjahr im... Das Porsche-Museum wird im Jubiläumsjahr des 911 seine Fahreinsätze im Rahmen des „Rollenden Museums“ deutlich steigern. Der Einsatzplan der historisc...
Werbung

 

Werbung