Artikelformat

BMW 02 Cabriolet an einem Sommerabend

Werbung

Seit wenigen Tagen haben wir in der Mitte Deutschlands endlich Sommer, auf den wir schon so lange gewartet haben. Überall öffnen sich die Garagentore und Schuppentore und die Oldtimer werden zu einer Spritztour heraus geholt. Es ist für das Auge wohltuend wieder Karosserien zu sehen, die eindeutig einer Marke und einem Typ zu zuordnen sind und nicht wie heute durch alle Marken hinweg ein fast einheitliches Styling haben und eigentlich nur durch die „Markenembleme“ zu unterscheiden sind.

BMW Cabriolet 02

BMW Cabriolet 02 © Fotoquelle und Bildrechte: Michael Schlenger

Auf einer abendlichen Spritztour im Sommer trifft man mit offenen Augen auch Raritäten am Straßenrand. Hier lohnt es sich wahrlich anzuhalten, aus zusteigen und auf den Auslöser einer brauchbaren Kamera zu drücken. Dieses Objekt der Begierde war ein BMW 02 Cabriolet, gebaut bei Baur in Stuttgart und präsentierte sich in einem optisch innen und außen außergewöhnlichen Zustand. Im Gegensatz zu heute ist die Übersichtlichkeit der Karosserie bei der BMW 02er Reihe (1966 – 1977) vorbildlich und elektronische Einparkhilfen vorne und hinten sind völlig überflüssig.

BMW Cabriolet 02

BMW Cabriolet 02 © Fotoquelle und Bildrechte: Michael Schlenger

Bei dem abgelichteten BMW 02 Cabriolet muss es sich um ein Exemplar aus der ersten Bauserie handeln. Alle äußeren und inneren Komponenten waren stimmig zur Serie. Die Radmuttern waren mit den typischen zeitgenössischen Radkappen verdeckt. Der Kühlergrill und die Stoßstangen waren stimmig. Äußerlich deutete nichts auf einen Stilbruch bei der zurück liegenden Restauration hin. Die gewählte Farbe ist zeitlos und steht dem Cabriolet sehr gut. Der Anblick ist eine Freude für Liebhaber von Originalen!

Wer mehr über das Kultauto BMW 02 lesen möchte, sollte diesen Link klicken.

Über das Kultauto gibt es viel Literatur und zeitgenössische Testberichte, eine Liste finden Sie mit diesem Link.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen