Artikelformat

Retrospektive: Opel der Zuverlässige

Werbung

Aus Anlass des Jubiläums 150 Jahre Adam Opel im Jahr 2012 habe ich aus meinem Archiv einen bunten Bilderbogen markanter historischer Opel Fahrzeuge für diesen Beitrag zusammen gestellt.

Motorhaube Opel Olympia Rekord Baujahr 1956

Wir wollen uns erinnern, Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts war der Marktanteil von Opel höher als der von Volkswagen. Die Strategen und Techniker in Rüsselsheim trafen den Geschmack der Deutschen. Opel hat nach meiner Erinnerung nie Autos mit hohem technologischen Anspruch gebaut. Sie waren im Prinzip in der Konstruktion einfach und zuverlässig. Das schätzten die damaligen Autofahrer sehr. Auch wurden dabei in den Konstruktionsabteilungen bleibende Design Ikonen geboren wie der Rekord C („Coca Cola Bottle Design), der Manta A und Opel GT („Nur fliegen ist schöner“).

Armaturenbrett Opel Rekord A Baujahr 1963

Nachdem die bekannten und in deutscher Sprache wohlklingenden Namen wie Kadett, Olympia, Rekord, Commodore, Kapitän, Admiral und Diplomat vom Marketing getilgt wurden, war aus meiner Sicht eine Wende, nicht immer zum Besseren, in Rüssselsheim eingeleitet worden.

Die extreme Sparwelle zu Lasten der Opel Kunden und Qualität wurde damals beim ersten Astra und Vectra begonnen. Erst in der jüngeren Vergangenheit hat sich das wieder gebessert.


Das traditionsreiche Autohaus Georg von Opel in Bad Nauheim, Konkurs im Jahr 2006, als Zeuge einer vergangenen Autohaus und Werkstatt Epoche wurde im Dezember 2011 abgerissen.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen