Artikelformat

Relaunch der 34. Internationalen Rallye Wiesbaden

Werbung

Nach der politisch bedingten Pause der Internationalen Rallye Wiesbaden wurde diese Veranstaltung nach 40 Jahren wiederbelebt. Im Artikel „Walter Röhrl und die internationale Rallye Wiesbaden“ berichtete ich bereits über die Historie der Rallye Wiesbaden.

Bei der 33. Ausgabe der Veranstaltung war es noch eine Straßenrallye, die in die Wertung zur Europameisterschaft eingegangen war. Heute ist die Veranstaltung eine Langstreckenrallye für historische Automobile mit 300 Km Sonderprüfungen (GP´s).

Start beim Dauphin Speed Event in Hersbruck

In drei Wertungsklassen hatten sich 26 Teams mit Oldtimern und Youngtimern aus den Jahren 1951 bis 1981 auf die 1300 Kilometer lange Rallye mit Start im fränkischen Hersbruck gemacht. Die einzelnen Abschnitte fĂĽhrten durch die landschaftlich interessante Gegend des Bayrischen Waldes und des Böhmerwaldes in Tschechien. Hier waren die fast menschenleeren Sträßchen besonders reizvoll, aber auch eng und manchmal im Zustand einer RĂĽttelstrecke. Es folgte am letzten Tag ein größerer „Ritt“ durch das Frankenland. Besonderen Nervenkitzel verursachte die SonderprĂĽfung auf dem Testcenter von Opel in Dudenhofen. In Wiesbaden trafen am Samstag 25 Mannschaften bei strahlendem Sonnenschein vor dem Kurhaus ein. Ein Fahrzeuge hatte einen Schaden und konnte das Ziel nicht erreichen.

Sieger waren Peter Kahle und Matthias Göbel (Skoda 110R). Gregor Schulz und sein Beifahrer Wulf Biebinger (Opel Kadett II Rallye Sprint) erreichten den zweiten Platz und mussten sich vom amtierenden deutschen Rallyemeister geschlagen geben.

FĂĽr Wulf Biebinger war die 34. International Rallye Wiesbaden eine Erinnerung an das Jahr 1970, in dem er die Internationale Wiesbaden Rallye gewonnen hatte. Jetzt war er mit einem Opel Kadett aus dem Jahr 1971 dabei.

Der Präsident des Wiesbadener Automobilclubs, Norbert Seezer, möchte angesichts des erfolgreichen Relaunchs die 35. Ausgabe der Internationalen Rallye Wiesbaden im Jahre 2012 mit 60 historischen Fahrzeugen wieder starten. Auch er hat Erinnerungen an das Jahr 1971, an der er (1971) selbst als Beifahrer teilgenommen hat.

Die Fotos zu diesem Beitrag stammen vom Team Günther Mergelsberg und Marcel Hett, die mit einem Mercedes 450SLC teilgenommen haben und von Manfred Hahn.


© Fotoquelle und Bildrechte: Automania Racing Team
Informationen zur 35. Internationalen Rallye Wiesbaden finden Sie mit diesem Link.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen