Opel Manta A

Werbung

Beschreibung des Klassikers
Der abgebildete Manta A wurde am 20.09.1972 erstmalig zugelassen und war 22 Jahre im Besitz einer Dame. Danach folgten bisher fünf Besitzer mit unterschiedlich langem Besitz und Abstellzeiten. Der vorletzte Eigentümer investierte einiges in die Technik, bedingt durch die langen Abstellzeiten, um die Werterhaltung und einen sicheren Betrieb für die Zukunft zu gewährleisten. Aufgrund der vorhandenen TÜV-Berichte war die abgelesene Kilometerleistung am Tachometer mit 112.000 km glaubwürdig. Obwohl der Manta A mit der kleinsten Maschine ausgestattet war, besitzt er die sogenannte L-Ausstattung. Sie beinhaltet seitliche Zierlinien, Radlaufchrom, Radkappen, verchromte Armaturen, Handschuhkasten-, Motorraum- und Kofferraumleuchten, Schwenkfenster hinten, elektrische Uhr, diverse Armaturenbeleuchtungen, Aschenbecher, Zigarettenanzünder, Sicherheits-Innenspiegel, heizbare Heckscheibe, Aluleisten an den Radausschnitten, verchromtes Auspuffrohr, Gummihörner an Edelstahlstoßstangen vorne und hinten.

Produziert wurden zwischen 1971 bis 1975 vom Modell Manta 1.2S L (Typ 59) nur 21.716 Stück.
Laut einer Statistik waren 2005 vom Manta 1.2S nur noch 69 Fahrzeuge beim KBA registriert (Quelle: Manta-A Zeitung).

 

Technische Daten und Ausstattung

  • – Hersteller: Opel
  • – Typ: Manta A 1.2S
  • – Erstzulassung: 1972
  • – Motor: 4-Zylinder, Bohrung x Hub 79 x 61 mm, Verdichtung 9,2:1
  • – Hubraum: 1196 cm³
  • – Leistung: 60 PS bei 5400 U/Min., Drehmoment 9,0 mkg bei 3000 U/Min
  • – Höchstgeschwindigkeit: 143 km/h
  • – Karosserie: Länge 4,34 m, Höhe 1,63 m, Leergewicht 880 kg
  • – Ausstattung: Sitze Original Stoffbezug von 1972
  • – Zustand Technik und Karosserie: weitestgehend im originalen Zustand
  • – Preis: nicht zu verkaufen
  • – Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf bleiben vorbehalten

 

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Werbung
Werbung