Artikelformat

FIAT 125 Special – Oldtimer aus Italien

Werbung

Erinnern Sie sich noch als in den damaligen Autozeitungen die Alfa Giulia mit dem FIAT 125 verglichen wurde? Lange ist es her und heute liest man praktisch nichts mehr über dieses Auto oder sieht nur noch ganz wenige FIAT 125 in passablem Zustand. Fast gar keine Special Ausführung ist zu finden. Es war damals ein typischer familienfreundlicher Viertürer mit einem 1,6 Liter Doppelnockenwellen-Motor, also ein Gegenentwurf zum Viertürigen Alfa Giuila. Der drehfreudige Motor sollte sorgsam warm gefahren und der Zahnriemenwechsel nicht vergessen werden.

FIAT 125

FIAT 125 aus Italien

Der Fiat 125 wurde im Frühjahr 1967 als luxuriöse und schnelle Limousine und in weiten Teilen baugleich mit der Karosserie des FIAT 124 vorgestellt. Rund herum Scheibenbremsen und ein Fünfgang-Getriebe mit dem Motor waren sicherlich ein gutes Angebot zu einem sehr günstigen Kaufpreis. Heute ist der FIAT 125 ein absoluter Außenseiter, denn als typisches Alltagsauto wurde er verbraucht und vom Rost zersetzt. Die Baureihe wurde Mitte 1972 eingestellt.

Die Technik war robust und die starre Hinterachse an Blattfedern aufgehängt. Das war sicherlich nicht mehr zeitgemäß. Ersatzteile wie Innenausstattung und Chrom sind praktisch nicht mehr erhältlich, während Verschleißteile aus dem großen FIAT-Baukasten genutzt werden können.

Achtung dieser echte FIAT 125S ist nicht mit einem Lada oder Polski FIAT zu verwechseln!

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen