Darracq Baujahr 1905 in voller Fahrt in Goodwood

Werbung

Der in Goodwood vorgeführte Wagen verfügt über einen V8 mit kopfgesteuerten Ventilen und 25 Liter Hubraum. Er hat technisch wenig mit dem 100PS-Vierzylinder von Darracq zu tun, sondern stellt eine Neukonstruktion dar. Die 200 PS-Version war gut für 122 mph, also rund 200 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit.

Der Wagen wurde zuletzt 1909 eingesetzt und verschwand dann. In den späten 1920er oder frühen 1930er Jahren kaufte der ursprüngliche Fahrer bzw. Besitzer Algernon Guinness den Motor mit einem Teil des Fahrgestell wieder zurück. Bis 1956 verblieb das Fragment in Familienbesitz, dann kaufte es ein anderer Enthusiast, der den Urzustand über die nächsten Jahrzehnte zu rekonstruieren versuchte. Das gelang mangels Informationen nur bedingt und erst nach dem letzten Besitzerwechsel 2006 wurde der Wagen wieder fahrfertig gemacht. (Quelle: Ausgabe Nr. 3-2011 von “The Automobile”)

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

FIAT S76 Rennwagen in Goodwood Vor einiger Zeit habe ich den Start des Motors eines FIAT S76 Rennwagens im Video gezeigt, der vor dem 1. Weltkrieg gebaut wurde. Der FIAT S76 hielt d...
Wie fuhren sich die Automobile vor mehr ... Auf dieser Welt soll es seit Beginn der Motorisierung ungefähr 10.000 Hersteller von Automobilen Motorrädern, Rollern und Mopeds gegeben haben. Die me...
100 jährige Veteranen in Sachsen auf Run... Eine neue Veranstaltung in Sachsen, die Saxonia 100, zeigte bereits bei der Premiere ihre Klasse. Das Thema, 100-jährige Fahrzeuge aus Deutschland,...
Scheunenfunde: 26 Autos Versteigerung in... Nachdem der Sammler verstarb wurde in Dänemark das Auktionshaus Campen Auktioner mit dem Verkauf der 26 Fahrzeuge aus der Zeit bis 1940 betreut. A...
Werbung

 

Werbung