Adlerwerke und einige Modelle

Werbung

Die Adlerwerke, vorm. H. Kleyer AG, waren ein deutsches Fahrzeug- und Maschinenbauunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen stellte Fahrräder, Autos, Motorräder her.

Adler Emblem am Kühlergrill
Adler Emblem am Kühlergrill

Nach dem Zweiten Weltkrieg beschlagnahmte die amerikanische Besatzungsmacht die erhaltenen Anlagen der Frankfurter Adler Automobilfertigung. Bis 1948 hofften die Arbeiter und Angestellten wieder mit der Produktion von Autos mit der Marke Adler beginnen zu können. Diese Hoffnung zerschlug sich. Nach dem Verlust der Automobilfabrik wurde das Produktprogramm geändert. Neben Fahrrädern und Büromaschinen sollten auch Motorräder und Werkzeugmaschinen hergestellt werden. Mit eigenen Motorrädern kam Adler 1949 auf den Markt. In den 1950er Jahren baute Adler sehr beliebte und sportliche Motorräder. Das Topmodell war die MB 250 Sportversion mit einem Zweitakt-Zweizylinder-Motor, der im Straßenbetrieb 18 PS leistete. Im Jahr 1955 kam mit dem Adler Junior auch ein 100-cm³-Motorroller ins Programm, um den nachlassenden Motorradabsatz aufzufangen.

Fotogalerie einiger Fahrzeuge aus der damaligen Adler Produktion

 

 

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Werbung
Werbung