Brexit und was wird mit historischen Fahrzeugen aus GB?

Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Brexit. Wie wäre es mit einem Oldtimer aus Großbritannien als Last Minute Einkauf?

Armstrong-Siddeley Logo und Kühlerfigur
Armstrong-Siddeley Logo und Kühlerfigur

Der Austritt Großbritanniens aus der Europäische Union ist möglicherweise nur noch wenige Wochen entfernt. Es ist also an der Zeit, einmal aufzuzählen, wie sich das bei einem Kauf eines historischen Fahrzeugs aus Großbritannien nach dem Brexit auswirken wird. Ich habe acht Punkte mit den möglichen Auswirkungen zusammen gestellt:

  1. Der freie Verkehr von Oldtimern und Teilen von und nach Europa wird eingeschränkt.
  2. Beim Import eines Klassikers aus Großbritannien in die EU muss dann Mehrwertsteuer auf den Importpreis (Fahrzeug und Transportkosten) bezahlt werden.
  3. Zusätzlich muss voraussichtlich auch ein Importzoll von 10% auf den Wert des Autos bezahlt werden, es sei denn, es wird Sonderregeln für Fahrzeuge älter als 30 Jahre geben.
  4. Wie sich der Mangel an Freizügigkeit zischen der EU und GB auf die Preise für Klassiker auswirkt, ist offen.
  5. Wie sich der Wert des Britischen Pfunds entwickelt, ist offen. Die meisten denken, dass der Kurs im Verhältnis zum Euro fallen wird.
  6. Der Brexit wird mit ziemlicher Sicherheit zu Unsicherheiten auf dem Oldtimer-Markt in Großbritannien führen.
  7. Die Geschäfte mit Oldtimern aus GB werden darunter sicherlich leiden.
  8. Britische Händler müssen möglicherweise mehr Autos an Märkte außerhalb der EU verkaufen.

Ob es nun gute oder schlechte Nachrichten für die Freunde Britischer Klassiker sind und was passiert, bleibt momentan offen.

Werbung
Auto Bestseller Links zu beliebigen Amazon Shopseiten zum Thema Auto: www.amazon.de