Stoewer D12 Tourer -1924

Der Stoewer D12 Tourer aus dem Jahr 1924 lief vor vielen Jahren bei einem Besitzer in Hamburg und wurde dann von Hermann Cornel nach Frankfurt geholt.

Mit dem D12 nahm er an vielen Oldtimer-Fahrten wie der 2000er, der Fahrt nach Lettland und nach Stettin teil. Eigentümer und Auto waren immer auf eigener Achse und ohne eine Autobahn zu befahren, unterwegs. Im Jahr 2010 verstarb er, seine Frau holte den Wagen nach Weilburg und lieh ihn später an das Fahrzeugmuseum in Suhl aus.

Stoewer D12 Tourer - 1924
Stoewer D12 Tourer – 1924

Für die Classic-Gala 2018 wurde das heute einmalige Fahrzeug von Herrn Hübner nach Schwetzingen geholt und bleibt nach der Veranstaltung in Weilburg.

Stoewer D12 Tourer - 1924
Stoewer D12 Tourer – 1924

Der Stoewer D12 war der Nachfolger des D5 und hatte einen 6-Zylindermotor, einen Hubraum von 3383 ccm und leistete 55 PS. Es wurden von 1924 bis 1928 lediglich 350 Stück gebaut. Dieser D12 ist der einzige, der überlebt hat.

Die Geschichte der Stoewer Automobile – Ein Rückblick findet der interessierte Leser mit dem Link. An dieser Stelle möchte ich auch Manfried Bauer erwähnen und danken, der bei der Zusammenstellung der Texte zu den Stoewer Automobilen fachkundig behilflich war.

Zum Lesen und Ansehen

Stoewer R150 Sport Zweisitzer – 19... Auch der Stoewer R150 Sport Kabriolett zweisitzig aus dem Jahr 1933 hat eine besondere Geschichte. Das Chassis/Schnittmodell mit Achsen und Motor stan...
Stoewer Arkona Coupe – 1940 Die Geschichte dieses Arkona Coupés ist schwierig darzustellen. Das Fahrzeug hatte schon viele Eigentümer. So war dieser Arkona auch eine Zeitlang bei...
Stoewer G15K – 1929 Es ist heute nicht mehr ungewöhnlich, dass kleinere und größere Museen von den Erben der Sammler aufgelöst werden, zum Beispiel The Den Hartogh Collec...
Stoewer R140 Luxus Sport – 1933 Der "gelbe" Stoewer R140 Luxus Sport Zweisitzer wurde von einem Sammler aus dem Stuttgarter Raum erstmals auf der Oldtimer Messe in Ulm gezeigt. Damal...
Werbung