Erinnerungen an die Südwerke und Krupp Nutzfahrzeuge

Werbung
Auto Ersatz- und Verschleißteile Links zu Auto Ersatz- und Verschleißteilen: www.amazon.de

Viel zu selten gibt es Ankündigungen zu Veranstaltungen mit historischen Nutzfahrzeugen. Gerade diese Arbeitsmaschinen sind heute sehr selten und wanderten nach dem harten und verschleißenden Einsatz meist in den Schrott.

Am dritten Wochenende im September 2018 trafen sich die Freunde der Südwerke und Krupp Nutzfahrzeuge im westfälischen Anröchte auf dem Gelände der Spedition Hecker.

Eine große Ausfahrt durch das Hochsauerland mit Pause in Brilon und anschließender Fahrt über die alte Bergrennstrecke bei Nuttlar gaben unserem Gastautor Gelegenheit, einmal die teilweise exotischen Motore laufen zu hören. Also Lautsprecher an und los geht es mit dem Video:

Der Krupp-Sound-Check der Oldtimer-App.com

© Videoquelle YouTube und Urheberrecht: Achim Gandras

Die Fried. Krupp Motoren- und Kraftwagenfabriken waren eine Tochter des Unternehmens Krupp und stellte Nutzfahrzeuge, Lastkraftwagen, Muldenkipper und Omnibusse her, die den Markennamen Krupp trugen. Die Produktion von Nutzfahrzeugen startete im Jahr 1919 und endete 1963 mit der Fertigung von Omnibussen, 1968 mit Lastkraftwagen und 1969 mit Muldenkippern. Zwischen 1946 und 1954 wurde statt „Krupp“ der Markenname „Südwerke“ verwendet.

Werbung
Auto Bestseller Links zu beliebigen Amazon Shopseiten zum Thema Auto: www.amazon.de
Werbung
Kraftfahrzeugtechnik Vorschläge für Bücher zum Thema Kraftfahrzeugtechnik: www.amazon.de