Haben Sie den FIAT 1900 Gran Luce – 1953 gesehen?

Werbung

Der FIAT 1900 Gran Luce ist ein sehr seltenes Coupé aus der ersten Serie des Jahres 1953. Wie man sich bei den Classic Days 2017 und 2018 informieren konnte, ist das Auto authentisch restauriert und besitzt in der zweifarbigen Lackierung eine wunderschöne Ausstrahlung.

FIAT 1900 Gran Luce Baujahr 1953
FIAT 1900 Gran Luce Baujahr 1953

Erstbesitzer war die Familie Colussi, die in Italien bis heute Backwaren produziert. Von 1961-2016 war dieser schöne FIAT in zweiter Hand. Entwickelt wurde der Fiat 1900 von Dante Giacosa als Luxusversion von Fiat.
 Als Krönung wurde der 1900er Limousine noch das abgebildete Coupé zur Seite gestellt, der Fiat 1900 Gran Luce, für den Export auch “Grand Vue” oder “Grand Light” bezeichnet.

Der 4-Zylinder-Motor leistet 59 PS aus 1900 ccm. Der Gran Luce hat ein Flüssigkeitsgetriebe. Es bietet die Alternative Automatik-ähnlich zu fahren oder normal zu schalten.

Man kann mit diesem klassischen FIAT sich auch bei der Mille Miglia anmelden, da der Typ vor 1957 teilgenommen hat.

Übrigens hat der FIAT 1900 Gran Luce Coupé auf Schloss Dyck 2018 den zweiten Platz beim Concours d’Elegance in der Klasse der Coupés of the Fifties gewonnen. Alle Unterlagen und Dokumente von 1953 bis heute sollen beim jetzigen Eigentümer vorhanden sein.

Zum Lesen und Ansehen

Keine HU mehr für Fahrzeuge älter als 40... Auch das Thema Oldtimer unterliegt dem Wandel. So wurde vor drei Jahren in Großbritannien eine neue Regelung bei Oldtimern eingeführt. Autocar Ve...
12. Internationales Treffen für historis... Das 12. Internationale Treffen für historische Postfahrzeuge findet im Rahmen des Internationalen Museumstages in Zusammenarbeit mit dem Museum für Ko...
RTCE-Nibelungen-ORI 2017 Sowohl "Anfänger" als auch "Fortgeschrittene" dürfen einen unterhaltsamen Samstag Nachmittag erwarten: Kleine und kleinste Strässchen im Odenwald und ...
Mehr Auto brauchte kein Mensch Bei vielen Oldtimer-Veranstaltungen ist der FIAT 500 ein gerne gesehener Gast, Sympathieträger und eigentlich immer von Besuchern umlagert. Bereits be...