Artikelformat

„Acetylen Nostalgie am Bodensee“ – ungewöhnlich

Werbung

Einige Liebhaber und Besitzer uralter Autos aus der Messingära – noch mit Acetylengas- Lampen und Holzspeichen-Rädern, folgten der Einladung von Tomas Kaspar. Sie kamen mit Ihren Fahrzeugen und in historischer Bekleidung nach Lindau am Bodensee.

Nostalgie am Bodensee der Organisator

Nostalgie am Bodensee: Die Organisatoren Hanka und Tomas Kaspar

Dabei waren auch Automobile von Herstellern, die heute längst vergessen sind wie Belsize, Chenard & Walcker, Dietrich Lorraine, Hupmobile, Maxwell. Auch frühe Buick, Ford und Cadillac waren dabei. Das Waverly Elektromobil von 1906 ist noch erwähnenswert. Das älteste Fahrzeug an der Tour rund um den Bodensee war der Autocar (grün) mit dem Baujahr 1902 (USA).

Autos aus der Messingära am Bodensee

Autos aus der Messingära am Bodensee

Die Teilnehmer kamen vorwiegend aus Tschechien, Deutschland und der Schweiz. Die Wettervorhersage für das Wochenende war schlecht, trotzdem wurde auf Nebenstraßen die malerische Landschaft des Bodensees, zur großen Freunde der Anwohner, befahren. Auf dem Programm stand auch der Besuch von AUTOBAU auf der schweizerischen Seite, sodass man von Friedrichshafen mittels Fähre, mit Abstecher zum Dornier-Museum, gelangte.

Ein Zeppelin kreiste am Himmel und einige Teilnehmer kamen in den Genuss von Tickets und flogen eine Runde mit.

In Romanshorn wartete auf uns die großartige Autosammlung des Unternehmers und Rennfahrers Fredy Lienhard AUTOBAU. In drei Hallen und im Alkoholbehälter der ehemaligen Staatlichen Alkoholkontrolle sind heute etwa 150 schnelle, sportliche, seltene und sündhaft teure klassische Autos, nebst Rennwagen der Formel 1, Le Mans, 1000 km Monza und Daytona ausgestellt. Eine separate Ausstellung zeigt 12 Formel 1 Boliden vom damaligen Rennzirkus Mercedes-Sauber. Ergänzt wird die Sammlung auch von aktuellen Sammlerstücken. Alle Autos sind betriebsfähig und werden mehrmals pro Jahr gefahren.

Nach dem ausgiebigen Besuch fuhren wir auf Nebenstraßen Richtung Österreich, zur Seilbahn auf den Bregenzer Hausberg, wo uns ein toller Ausblick über den Bodensee und die Alpen begeisterte. Während des Wochenendes gab es keine nennenswerten Pannen mit den Fahrzeugen aus der Messingära. Autos der Messing-Ära bieten Optik, Klang und Duft.

Messing Automobile am Bodensee
Automobile aus der Messingära

Hinweis: Bei Berührung eines Fotos mit dem Mauszeiger (PC) oder Finger (Smartphone, Tablet) wird der automatische Wechsel zum nächsten Foto unterbrochen und die Beschreibung (Text) angezeigt.

Ein von der Felge abgerutschter Reifen war bereits damals eine Normalität und führte zu einer Panne. Ein weiteres Automobil konnte wegen Problemen mit dem Vergaser nicht bis ins Ziel fahren und der Akku des Elektrowagens war leider kurz vor Bregenz leer. Unterwegs stieß ein Skoda-Fan mir seinem Oldtimer S 440 Octavia 1200 Touring Sport zum Tross.

Wie durch ein Wunder hat die Wetterprognose nur in der Nacht gestimmt, so dass wir am folgenden Tag bei trockener Witterung unterwegs waren.

Text und Fotos: Dr. Georg W. Pollak, sc., Zürich und Tomas Kaspar

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen