Toyota mit eigener Fahrzeugsammlung

Toyota Deutschland hat die private Fahrzeugsammlung von Peter Pichert übernommen. Der 2016 verstorbene Toyota Markenhändler war einer der ersten Stunde für den Hersteller aus Japan in Deutschland. Er verkaufte und wartete bereits seit 1971 Fahrzeuge des Herstellers in Passau. Er hatte im Jahr 1994 im nieder­bayerischen Hartkirchen am Inn das erste private Museum mit Fahrzeugen von Toyota gegründet.

Toyota Sammlung Peter Pichert
Toyota Sammlung Peter Pichert © Fotoquelle und Bildrechte: Toyota

Peter Pichert stellte im Laufe der Jahre eine Sammlung zusammen, die vom Kleinwagen Toyota 1000 bis hin zum legendären Sportwagen Toyota 2000 GT und Geländewagen des Herstellers umfasst. Auch Sonderserien und Einzelstücke gehörten zum Bestand des „1. Deutschen Toyota-Museums“ wie auch ein frühes Präsentationsfahrzeug des Hybrid-Pioniers Prius.

Nach dem Tod des Sammlers und Unternehmensgründers hat sich Toyota Deutschland mit der Familie Pichert auf eine Übernahme der mehr als 100 Fahrzeuge umfassenden Sammlung geeinigt. Dazu gehören auch Motoren und Ersatzteile. Ende des Jahres 2017 soll die Fahrzeugsammlung in Köln wieder zu sehen sein.

Alle bekannten Automuseen in Deutschland findet der Interessierte in der Übersicht.

Zum Lesen und Ansehen

Oldtimer- und Luftfahrtfestival am 17. J... Nach drei erfolgreichen Veranstaltungen gehen die „Mobilen Legenden“ nun in die vierte Runde. Denn die Programm-Mixtur hat Seltenheitswert – sowohl in...
Jubiläums-Ausstellung 40 Jahre Golf im A... Der Golf I wird 40 Jahre jung, ein Grund zum Feiern. Das AutoMuseum Volkswagen widmet dem Jubilar darum die Sonderausstellung „40 Jahre Golf. Die früh...
Oldtimer Messen im Spiegel der Realität?... Ein Oldtimer-Blog hat auch die Aufgabe Lesern Tipps und Service zum gemeinsamen Hobby zu bieten. Daher mag die Frage erlaubt sein, ob Klassik- oder Re...
Heidi Hetzer in der Central-Garage Bad H... In den Ausstellungsräumen der Central-Garage Bad Homburg findet aktuell die Aussstellung Frauen geben Gas statt. Da trifft es sich gut, dass Heidi Het...
Werbung